mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hast du deine Schilddrüsen-Thematik erfolgreich mit Yoga behandelt? Dann bist du herzlich eingeladen jetzt und hier deine Erfahrungen weiterzugeben und so anderen Menschen zu helfen sich selbst zu helfen. Das Gefühl selbst etwas tun zu können bewirkt bei vielen Menschen schon eine deutliche Besserung ihrer Befindlichkeit. Wenn dann die Besserung eintritt, sowieso.

Wenn du keine eigenen Erfahrungen mit Schilddrüsen-Themen hast, sondern als Yogatherapeut/-Lehrer jemanden auf diesem Weg begleitet hast, dann sind deine Erfahrungen natürlich genauso gefragt.

Diese Fragen sollen dich bei der Weitergabe deiner Erfahrungen unterstützen:
- Welche Art von Schilddrüsen-Thematik hattest du?
..Überfunktion, Unterfunktion, Hashimoto, Basedow, Kalter/Heißer Knoten, ... ?
- Welche Yoga-Übungen (Asana, Pranyama, Meditation, ...) hast du praktiziert?
- Wie hast du die jeweiligen Wirkungen empfunden?
- Was hat am besten geholfen?
- Wie lange hat es gedauert bis eine erste Besserung spürbar wurde?
- Wie hat sich dein Beschwerdebild dann weiter entwickelt?
- Was hast du in anderen Bereichen getan: Schulmedizin, Homöopathie, Edelsteine, ... ?

Du kannst sehr vielen Menschen helfen sich selbst zu helfen, indem du hier über deine Erfahrungen berichtest. Wenn du möchtest, dann kannst du auch gerne deinen Erfahrungsbericht an mich persönlich mailen, dann setze ich ihn anonymisiert hier rein.

Vielen Dank für deine Hilfsbereitschaft und dein Engagement andere Menschen in ihren Bemühungen zu unterstützen.

Om Shanti
Liebe Grüsse
Mahashakti

Tags: Depression, Gesundheit, Müdigkeit, Nervosität, Schilddrüse, Stoffwechsel, Unruhe, Yoga, heilung, therapie

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 426 X ANGESCHAUT

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Ich habe zwei Fragen.

1) Wie seht ihr den Zusammenhang zwischen den Kehlchakra und der Schilddrüse? Kann man dazu etwas genaueres sagen?

2) Ich habe mich in der Volksschule zum Musikunterricht angemeldet. Der Lehrer hat mich in der ersten Stunde rausgeschmissen. Seitdem habe ich keine Lust zu singen. Welche Wirkung kann so etwas auf das Kehlchakra haben?

Om Shanti und viele Grüße

Yogi Heinz www.yogi-heinz.de

Infos zu Yogatherapie Kuren

--
Om Namah Shivaya

Schilddrüsen-Problematiken sind eine heikle Angelegenheit, sollten unbedingt ärztlich überwacht und, je nach Krankeitsbild medikamentös behandelt werden.
Aus eigener Erfahrung (bis 1980 war ich in der Schilddrüsenunterfunktion und, nach der Geburt meines 3. Kindes kam ich in die Überfunktion, heiße Knoten + Morbus Basedow) kann die Medikamentengabe feinstmöglich eingestellt werden - dazu wird ein guter Facharzt, der gegenüber alternativen Heilmethoden positiv gestimmt ist und viel Eigenarbeit benötigt! Für mich hieß das .... Entspannungstechniken & positives Denken = Yoga. Damals waren für mich viele Körperübungen ungeeignetet ... mußten abgewandelt werden, d.h. ich habe darauf geachtet, dass mein Hals nicht zu sehr gestreckt oder gesenkt wurde. Bevorzugt habe ich erdende Übungen ... alles sehr meditativ + Mantra Chant. Ich konnte meine Radio-Jod Therapie viele Jahre hinausschieben.... bis 2004. Nun bin ich wieder in der Unterfunktion.
Ich liebe Mantra Chant. Das Mantra HAM füge ich gerne bei Katze + Katze mit Katzenbuckel ein (fließende Bewegungsabläufe). Ich fühle mich wohl bei allen Übungen die den Hals sanft strecken + senken. Ich übe sehr meditativ, dann aber auch kraftvoll und liebe "Yoga Tanz" ... und wieder sind die Ärzte vom Verlauf meiner Krankheit überwältigt und von der Wirkung desYoga überzeugt. Aber, ohne Medikamentengabe (L-Thyroxin) geht es wirklich nicht ... ich bin 55 Jahre "jung" in der "Memopause" ....

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen