mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Om Om Om

In Kürze werden wir möglicherweise einen Hund als Familienmitglied. Da stellt sich mir u. a. die Frage, wie ich mit Zeckem umgehen soll, die der Hund einsammelt.

Zecken sind potentielle Überträger von gefährlichen Krankheiten, auf der anderen Seite sind es Lebewesen.

Aus dem Bauch heraus würde ich die Zecken einsammeln und im Wald wieder aussetzen. Dann unterstütze ich aber die Potenzierung der Population möglicherweise gefährlicher Lebewesen. Mit Töten der Tiere kann ich mich auch nicht so recht anfreunden.

Wir könnten jetzt über Karma und Dharma von mir und den Zecken reden. Mich interessiert aber, wir ihr ganz praktisch damit umgeht.

Lg
Jñānadev

Tags: Ahimsa, Dharma, Hund, Karma, Zecke

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 1410 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Hari Om,
ich habe zwar keinen Hund, aber da ich mich gern in der Natur aufhalte, beißen sich immer wieder mal Zecken in meine Haut. Diese ziehe ich mit einer guten Zeckenzange vorsichtig heraus und setze sie liebevoll in der Natur wieder ab.
Das kam auch aus dem Bauchgefühl so, genau wie bei Dir.
Sehr viel Schwierigkeiten bereitete mir die Situation, in der ich entscheiden musste unsere schwerkranke, sich extrem quälende Katze einschläfern zu lassen oder nicht.
Danach hatten wir wieder eine (schon etwas ältere) Katze und genau das gleiche ist wieder passiert (nur die Krankheit war eine andere...).
Ich habe beide einschläfern lassen und hatte bei beiden das Gefühl, es sei nicht richtig.
Es fühlt sich für mich so an, dass es besser sei, sich nicht in den Todeszeitpunkt- und Prozess eines Lebewesens einzumischen, egal was passiert oder passiert ist...
OM

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen