mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Meckelfeld heißt der Ort durch den ich fahren muß, um zu meinem Badesee zu gelangen.
Vor einigen Wochen brauchte ich dringend Briefmarken und so suchte ich die dortige Poststelle auf.
Ich betrat den Laden und ich sah sie hinter dem Tresen stehen. Eine Frau, ca. Mitte 20, lange dunkelblonde Haare, in engen Jeans und mit einem Lächeln!!
Ich war geflasht!
So etwas passiert mir selten und ich dachte, diese Frau kommt mir in diesem Laden fremd und doch zugleich richtig vor.
Ich kaufte meine Briefmarken.
In den kommenden Wochen suchte ich nach Anlässen wieder in diese Post zu dieser Frau zu gehen. Mal kaufte ich Umschläge (die ich nicht brauchte), mal Geschenkpapier (ich hatte kein Geschenk) oder auch nur einzelne Briefmarken.
ich bin schon etwas älter und sie Mitte 20 - eine Liebes beziehung daher ausgeschlossen??

Endlich beschloß ich sie anzusprechen.
Voller Erwartung betrat ich den Laden, mutig und entschlossen!
Ich öffnete also die Tür und sah nur noch wie die Frau sich in inniger Umarmung, küssend von einem anderen Mann verabschiedete.
Ich...

hast du schon mal ähnliches erlebt?

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 88 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Na ja,

die schmerzhaftesten Erinnerung sind für mich die wo mein Verhältnis nicht im beiderseitigen Einverständnis beendet wurde.

Ich sage nicht gerne Beziehung denn ich möchte nicht das an mir gezogen wird.

Erinnerungen wo mir die Anbahnung einer Verbindung nicht gelang, was natürlich oft vorkam, habe ich eigentlich wenige.

Das ist schnell vergessen.

Das Ende der Verbindung mit Kriemild war sehr schmerzhaft für mich denn sie war eine Traumfrau.

Wer mehr über Partnerwahl erfahren will dem sei Barbara DeAngelis empfohlen. Das Buch heißt "Wieviel Frösche muss ich küssen?"

https://www.amazon.de/Wieviele-Fr%C3%B6sche-k%C3%BCssen-finden-rich...

Was steht in diesem Buch? Das wir manchmal in ein Schema verfallen das uns die Augen vor Mängeln einer Verbindung verschließt.

Das wir manchmal Dinge übersehen, die eine Verbindung unmöglich machen. (Alkoholismus, Spielsucht, Jähzorn, Kriminalität)

Das wir manchmal Warnung in den Wind schlagen. (Großer Altersunterschied, ist nicht zu haben, verschiedene Religionszugehörigkeit)

Und sie warnt vor falschen Verhaltensweisen wie Altruismus, zu schnelles Vorgehen, zu wenig Fragen stellen.

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2018   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen