mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo Ihr Lieben,

eine Schülerin von mir klagt über ein schmerzendes Steißbein, vor allem wenn sie sitzt. Dies plagt sie schon seit langem und auch im Alltag, also z.B. beim Fahrradfahren. Ich empfahl Ihr sich während der Yogastunden auf zwei Kissen zu setzen und einen gepolsterten Fahrradsattel hat sie auch schon. Aber vielleicht habt Ihr ja noch Tips bzw. könnt eine Ursache nennen.

Om Shanti

Ambika

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 5144 X ANGESCHAUT

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Liebe Angelika,

meine "Wurzel" hatte sich mal selbst so stark entzündet, dass sich Fieber im Körper und eine "Eiterkugel" am Steiß bildeten. Deine Schülerin könnte sich zB. mal über ihren Säure Basen Haushalt informieren und diesen wieder ins Gleichgewicht bringen, vielleicht mit Hilfe eines Heilpraktikers. ich hatte damals sehr viel eigenen produzierten Stress im Alltag und bin durch dieses Symptom zum Yoga gekommen.
Vielleicht ist sie auch eine Pitta- Frau wie ich?
Gut ist zum Beispiel die gestreckte Katze mit weit auseinader gegebenen Knien eventuell mehrmals täglich einige Minuten mit tiefen Atem halten. oder auch der Hund wobei die Zehen zueinander und die Fersen nach außen, das wird ihren unteren Rücken öffnen und dann auch tief ins Steißbein atmen.
So kommt alles schön in Fluß, mir tut außerdem alles gut wie Beckenkreisen, Bauchtanz und alles was entspannt :) (singen, malen...)
Heue sehe ich mein Steißbein als Warnlampe an und wenn es mal wieder etwas zwicken sollte, trete ich insgesamt mehr zurück.

Alles Liebe ich hoffe das hilft!
Nicole.
Yoga Vidya Rostock.
Liebe Nicole,
herzlichen Dank. Das könnte passen.
Om Ambika

Yoga Vidya Rostock,Nicole Wilken schrieb:
Liebe Angelika,

meine "Wurzel" hatte sich mal selbst so stark entzündet, dass sich Fieber im Körper und eine "Eiterkugel" am Steiß bildeten. Deine Schülerin könnte sich zB. mal über ihren Säure Basen Haushalt informieren und diesen wieder ins Gleichgewicht bringen, vielleicht mit Hilfe eines Heilpraktikers. ich hatte damals sehr viel eigenen produzierten Stress im Alltag und bin durch dieses Symptom zum Yoga gekommen.
Vielleicht ist sie auch eine Pitta- Frau wie ich?
Gut ist zum Beispiel die gestreckte Katze mit weit auseinader gegebenen Knien eventuell mehrmals täglich einige Minuten mit tiefen Atem halten. oder auch der Hund wobei die Zehen zueinander und die Fersen nach außen, das wird ihren unteren Rücken öffnen und dann auch tief ins Steißbein atmen.
So kommt alles schön in Fluß, mir tut außerdem alles gut wie Beckenkreisen, Bauchtanz und alles was entspannt :) (singen, malen...)
Heue sehe ich mein Steißbein als Warnlampe an und wenn es mal wieder etwas zwicken sollte, trete ich insgesamt mehr zurück.

Alles Liebe ich hoffe das hilft!
Nicole.
Yoga Vidya Rostock.
Om liebe Ambika,

gerade gestern hat mich eine Frau angesprochen, wegen dem gleichen Thema. Sie hat schon seit langem Probleme mit dem Steißbein und dem Sitzen auf Selbigem.

Sie macht eine Übung die ihr sehr gut tut.

Kreuzbeinig auf einem Yogablock sitzen (kein Kissen, das ist zu weich). Dann den Oberkörper nach rechts drehen, beide Hände rechts auf den Boden legen (oder eben rechten Arm um die Taille und linke Hand auf den rechten Oberschenkel legen, wenn sie nicht runterkommt) und ein paar mal atmen. Achtsamkeit im Steißbein lassen. Dann zur anderen Seite.

Ihr ging es besser, schon gleich nach dem ersten Mal.

Om Shanti
Michelle

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen