mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo,
ich habe eine Anfrage eines Patienten, der Magenbeschwerden hat. Außerdem leidet er unter Sodbrennen, weil das zirkulare Muskelband nicht ganz schließt und er deswegen unter Reflux und Oesophagitis leidet.
  • Säurereflux
    ist das Aufsteigen von Magensäure in den Oesophagus (die
    Speiseröhre).

  • Oesophagitis

    bedeutet die Entzündung der inneren Auskleidung des Oesophagus.
Er hat sich bei mir auf Empfehlung seines Arztes, der bei ihm Akupunktur macht, gemeldet.

Kann mir jemand einen Rat und Tipps geben, welche Übungen in diesem Fall helfen können und welche Übungen er auf keinen Fall machen sollte.

Om Shanti
Rosmarie


DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 498 X ANGESCHAUT

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Meist liegt das Sodbrennen daran das er entweder Kaffe trinkt oder aber unreife Früchte isst, im schlimmsten Fall ein Fleischesser ist.

Natürlich kann man dem Patienten helfen, natürlich auch durch Bewegungen, die das innere Feuer in Aktion bringen die dann positiv einwirken.

Um allerdings wirklich den Patienten vollkommen zu heilen brauchen wir sein Einverständnis und dann sollte man ihm auf jeden Fall folgendes erzählen !

http://doctorfood.npage.de/heilung_53774739.html

Ich hoffe ich konnte behilflich sein !

Lieben Gruß vom
Thommy
Hallo Rosmarie, dieses Thema beschäftigt mich schon seit Jahren in eigener Sache. Ich habe mir meine Schmerzen inzwischen genau angeschaut und dabei festgestellt, daß der Körperliche Ausdruck dieser Gefühle identisch scheint mit meinen Angstgefühlen. Demnach gehe ich davon aus, daß meine Magenschmerzen der körperliche Ausdruck alter Ängste ist, deren Ursache vielleicht bis in die frühe Kindheit hineinreicht.
Dazu kommen die Übersäurungssymtone bis hin zu Gicht in den Händen. Man sagt ja "Ich bin sauer" oder "diese Situation erzeugt bei mir Magendrücken" etc.. Die Sprache tut somit uralte Erfahrungen kund, was die tatsächlichen Ursachen der genannten Symtome sein können.
Was hilft mir gegen Angst? Meine Entwicklung hin zu dem Bewusstsein, daß ich Teil eines wohlgeordneten Systemes bin und mir nichts geschehen kann. Ich bin gut aufgehoben in Gottes Hand.
So nehme ich inzwischen all diese Unannehmlichkeiten als meinen Antrieb mich frei zu machen für das Wirken der Schöpfung in mir, hin zu dem Menschen der ich sein kann, wenn ich die Diktatur meines Ego stürze. Was genau damit gemeint ist findet sich meiner Meinung nach sehr deutlich formuliert in dem Buch von Willigis Jäger: "Suche nach dem Sinn des Lebens".
So sind die Schmerzen meine Begleiter geworden auf meinem Entwicklungsweg und ich finde das erheblich erträglicher als irgendwelche "Schicksalskeulen" die mir auf den rechten Weg helfen.
So kann Krankheit auch Gesundheit sein, finde ich... Herzlichen Gruß von Hans im Glück

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen