mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo Ihr Lieben,

ich unterrichte seit ca 1,5 jahren in Yogaschulen und Fitness Studios Yoga.
Ich würde mir nun gerne einen Raum für 1,5h die Woche anmieten und habe eine Frage.
Wie mache ich das mit der Versicherung? Bis jetzt war ich ja immer über die Yogaschulen versichert.
Muss ich jetzt eine Versicherung abschließen?
Ich habe auch von der Möglichkeit gehört, dass die Schüler am Anfang eines Kurses ein Formular unterschreiben können, dass sie den Kurs so gesehen auf "eigene Gefahr" besuchen.
(Nicht, dass ich mich vor der Versicherung drücken möchte, aber ich würde gerne zuerst sehen, wie es läuft)
Habt Ihr Tipps??
Danke Natascha

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 2506 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Om Natascha,
ich persönlich finde eine Berufshaftpflicht für nebenberufliche Yogalehrer sehr wichtig, selbst wenn die Yogaschule die Haftung übernimmt. Es geht nicht nur um das was den Schülern passieren kann, sondern was in der Ausübung deiner Tätigkeit passieren kann. Also auch z.B. Schlüsselverlust, Glasbruch, Beschädigungen, ja selbst Brand durch eine vergessene Kerze......
Bei mir kostet es nicht mal 50 EUR zusätzlich zur Privathaftpflicht. Über Versicherungen kann man geteilter Meinung sein, aber eine Haftpflicht ist meines Erachtens nach sinnvoll.

Om Shanti und sorgenfreies unterrichten :)

Sven
Zuerst einmal danke für Deine Antwort. Ich habe bereits eine Hafpflichtversicherung, bei der auch der Verlust von Schlüsseln bei der Arbeitsstelle abgedeckt ist. Als nach einer Versicherung für mich als Yogaleherein gefragt hab,meinte die Dame, das geht nicht, weil ich studiere. Jetzt bin ich fertig mit meinem Studium. Da muss ich wohl noch mal fragen.

Liebe Grüße
Hallo Natascha,

ich würde auf jeden Fall eine Versicherug abschließen, da bist du immer auf der sicheren Seite.
Sprich mit Deiner Versicherung, ist gar nicht so teuer. Habe ich auch gemacht . Aber das mit dem Formular habe ich trotzdem gemacht.

VLG von Andrea














VLG: von Andrea
Hallo liebe Andrea, ich glaube auch, dass das der beste Weg ist. Würdest Du mir eventuell ein Formular von Dir senden, oder gibt es Vordeucke für soetwas? Ich kenne mich mit rechtlichen Dingen nicht gut aus. Ganz liebe Grüße aus Münster.

Natascha
Ich habe meine Berufshaftpflicht über die in Kooperation mit dem Yogalehrerverband BYV angebotene Versicherung abgeschlossen. Als Mitglied im Verband kannst Du dort eine kostengünstige Versichrung abschließen. War unkompliziert und hilfreich! Viele Grüße Andrea
namaste natascha,
schau mal hier: http://www.vylk.de/downloads/haftyogakompl.pdf
vielleicht hilft es dir weiter.

om shanti pramesh
Ich habe leider auch wenig Ahnung von solchen Dingen. Brauche aber auch unbedingt eine Haftpflichtversicherung, da ich freiberuflich tätig bin und mir für meine Kurse einen Raum miete.
Ich habe auch vor, mich über YV bzw. dem Berufsverband, zu versichern. Aber was ist eigentlich alles abgesichert? Habe nichts näheres darüber gefunden. Ist man z.B. abgesichert, wenn man im Kurs einem Schüler die Brille kaputt treten würde?
Om shanti, liebe Grüße von Haripriya
Namaste Holger,

das ist ja super hilfreich. Leider bin ich nicht im Yogalehrerverband, da meine Stundenzahl in meiner Ausbildung nicht ausreichend ist. Aber die Datei ist super hilfreich für mich. Ich werde mir das ganze ausdrucken und mal mit zu meiner Versicherung nehmen. Vielen vielen Dank.

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen