mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Freiheit wagen: Einkommen als Bürgerrecht - Bundestags-Petition Bürgergeld/Grundeinkommen noch bis 10.2. mitunterzeichnen

Liebe Yoginis und Yogis,

ich möchte hier aus dem aktuellen Anlass, dass dem Bundestag derzeit eine entsprechende öffentliche Petition vorliegt, die täglich mehr Menschen unterstützen, ein aus meiner Sicht sehr interessantes Thema vorstellen. Vor allem finde ich es reizvoll, die Folgen wirklich tief zu durchleuchten und unsere gewohnten Denkweisen etwas auf den Kopf zu stellen. Und mich interessieren Eure Gedanken dazu:

Zur Zeit geht ein Thema um, das uns alle angeht: die Idee des Bedingungslosen Grundeinkommens für alle Bürger. Es ist seit Jahrzehnten im Gespräch, wird auch Bürgergeld genannt und stellt ein gesichertes Basiseinkommen dar, das jedem Bürger eines Landes, ob Kind oder Erwachsenem, erwerbstätig oder nicht, ohne weitere Bedingung ausgezahlt wird. Und zwar in einer Höhe, die den notwendigen Lebensunterhalt abdeckt. Nicht mehr und nicht weniger.

(Stell Dir vor, egal, was Du machst, Du bist existenziell gut abgesichert, und zwar ohne darum ansuchen zu müssen: Dein Überleben steht Dir einfach so zu. Bedingungslos.... Und Deinen Kindern auch. Und Deinem Nachbarn ebenso. Was würde sich für Dich ändern?)

Wer noch nichts von der Idee gehört hat, ist oft skeptisch, da das Bedingungslose Grundeinkommen vieles auf den Kopf stellt, was wir zu denken gewohnt sind: Geld für jeden, ohne Bedingung - wie soll denn das gehen? Wer soll das finanzieren? Was wird dann werden? Geht dann keiner mehr arbeiten?

Das Grundeinkommen wirft Fragen auf, löst Bedenken und Hoffnungen aus. (Vielleicht spürst Du das gerade selbst???) Interessant ist: diese auf den ersten Blick für viele Menschen beinahe undenkbare Idee ist bei näherer Betrachtung gar nicht so ungreifbar. Sie läßt sich offenbar realisieren: und zwar sogar auf verschiedene Weise durch relativ einfache Veränderungen z.B. der Mehrwertsteuer. Es gibt mehrere Modelle, die diskutiert werden. Es gibt auch Staaten, die eine Einführung eines solchen Bürgergeldes derzeit vorbereiten. Es gibt Befürworter quer durch alle Ebenen unserer Gesellschaft. Die Finanzierbarkeit wurde von Wirtschaftsfachleuten durchgerechnet und nachgewiesen. Manche halten es für DIE Lösung für viele derzeitige wirtschaftliche und soziale Probleme.

Ganz aktuell ist, dass dem Bundestag derzeit eine Petition zur Einführung dieses Bedingungslosen Grundeinkommens vorliegt, die noch bis 10. Februar mitunterzeichnet werden kann. Sie wurde von einer Frau eingereicht, die ich persönlich kenne. Wenn 50.000 Menschen sie unterzeichnen, muss der Bundestag das Thema öffentlich behandeln. (über 20.000 sind es bereits)

(Hier kannst Du selbst handeln - siehe unten)

Mir gefällt die Idee der gegenseitigen bedingungslosen Grundversorgung, die durch ein Grundeinkommen entsteht. Und die Freiheit, das eigene Handeln nicht aus existenzieller Not heraus wählen zu müssen. Ich wäre gespannt, wie so ein Grundeinkommen die Menschen verändert. Denn es würde sich sicherlich einiges ändern. Ich vermute, zum Guten, zu Frieden, Freiheit, Leichtigkeit, Entfaltung... Denn die Grundhaltung wäre eine andere: Dasein wäre wichtiger als Leistung. Und was als Leistung zählt, würde sich ändern. Menschen könnten sich mehr auf gleicher Augenhöhe begegnen und freier wählen, was sie tun. Deutlich werden diese Punkte meist erst, wenn man ausführlicher über die Folgen nachdenkt.

Es gibt dazu einen ganz anschaulichen Film (siehe unten). Menschen aus einer der Initiativen rund ums Grundeinkommen haben ihn als Kulturprojekt gemacht, weil das Thema sie interessierte. Die 3000 Exemplare wurden kostenlos verteilt und sind zum Kopieren freigegeben. Der Film kann auch im Internet herunter geladen werden. Der Film will informieren und Anstoß zu Gesprächen und Auseinandersetzung mit Fragen zu geben, die das Grundeinkommen berührt: eigene und gesellschaftliche „Selbstverständlichkeiten“. Der Film will es etwas in Bewegung bringen, auch schon vor der Einführung des Grundeinkommens. Er erklärt, wie das Grundeinkommen funktioniert, wer es finanziert und was es bewirken könnte. Verschiedene Meinungen kommen zu Wort; Bedenken, Ängste und Hoffnungen werden beleuchtet; Fragen werden beantwortet.

Ich bin gespannt auf Eure Gedanken und hoffe auf lebendiges Austauschen und auch, dass noch viele die Petition mitunterzeichnen und das Thema weiter beobachten.

Herzliche Grüße Om shanti Indira

–> Ihr findet mehr Informationen zum Thema im Internet auf der Seite www.Grundeinkommen.de Dort gibt es auch einen Verweis auf den Film, der kostenlos heruntergeladen werden kann. –> Wer bereits weiß, dass er das Grundeinkommen unterstützen möchte, kann dies im Internet tun - nötig ist nur eine eigene gültige E-Mail-Adresse. Auf www.bundestag.de im linken Bildschirmbereich auf „Petitionen“ klicken und dann in der Liste die Petition „Reformvorschläge in der Sozialversicherung - Bedingungsloses Grundeinkommen“ suchen. Diese wie angegeben unterzeichnen. Nur noch bis 10. Februar! Bitte weitersagen!

Tags: Bedingungsloses Grundeinkommen, Bürgergeld, Grundeinkommen, Karma Yoga, Petition, Petition Grundeinkommen, Termin, aktuell, dringend, neu

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 71 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

ich bin noch neu hier, weiß nicht, was passiert, wenn ich den button "anfrage teilen", drücke. wir werden sehen. grundsätzlich finde ich die idee mit dem grundeinkommen sehr gut. ich habe von dieser idee bei einer talkshow im fernsehen das erste mal gehört. der boß von dm scheint auch ein befürworter zu sein. mir war der jedenfalls sofort sympathisch. den film werde ich mir gleich anschauen. ich kann auch ein buch empfehlen, vielmehr sogar zwei, in dem auch neue ideen (und doch auch wieder alt) einmal als roman verarbeitet worden sind und das andere als anregung: Das Tahiti Projekt --> ist der Roman von Dirk Fleck und: Equilibrismus - Neue Konzepte statt Reformen für eine Welt im Gleichgewicht von Volker Freystedt und Eric Bihl.

om shanti, herzlichen gruß, elke

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen