mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Om shanti!

ich habe vor ca 1. jahr begonnen, alle videos der yvs anzuschauen und habe dabei mein leben verändert. nicht nur yoga, spritualtität nehmen jetzt ganz andere plätze ein in meinem leben, sondern auch ethische fragen. vegetarierin bin ich schon länger, zunehmend stelle ich auf vegane ernährung um. es gibt aber ein paar fragen die mich beschäftigen, und ich weiß nicht wirklich an wen ich mich wenden kann. vielleicht habt ihr hinweise oder antworten für mich?!

z.b. thema avocado. ich war sehr glücklich, dieses obst für mich entdeckt zu haben, ein toller brotaufstrich!!! ABER jetzt habe ich gelesen wie klimaschädlich avocados sind!!! und wieviel leid sie über mexico bringen...man muss folgendes dazu sagen: aufgrund einer erkrankung lebe ich in einer einichtung und kann NICHT selber einkaufen, d.h. auf bio-avocade ausweichen geht nicht! ich kann nur "bestellen". was also tun? ist es überhaupt ethisch, wenn ich wie jetzt, jeden tag eine (konventionelle) avocade esse? oder wäre da fast quark aufs brot schon wieder besser? ich muss mich reichhaltig ernähren wegen der erkrankung...

das wäre eine erste frage, ich wäre über antworten dankbar!

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 151 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Hallo Daxi,

interessante Frage.

Auf jeden Fall ist Avokado besser als Fleisch oder Fisch essen.

Es gibt in Indien Menschen, die nicht vor die Tür gehen weil sie Angst haben eine Mikrobe oder einen Käfer zu zertreten.

Das wäre nicht mein Ding. Ich muss jeden Tag raus sonst geht es mir schlecht.

In deinem Fall würde ich das Wohlbefinden deines Körpers höher ansetzen als Bedenken wegen dem Anbau der Avokados.

hallo,

ich versuche in meinem leben die 80% regel zu befolgen. d.h. wenn ich zu 80% ethisch mich verhalte bin ich glücklich und zurfrieden, denn wie diamir schon sagt, es muß auch immer praktikabel und durchführbar sein. nicht immer wissen wir z.B. wie nahrungsmittel in anderen ländern angebaut werden und nicht immer finden wir gleichwertigen ersatz. selbst bei regional angebauten sachen sind ja viele mit pestiziden vergiftet. ich bevorzuge also bio und regional und saisonware und gönne mir auch mal eine avocado!!!
hans-joachim

danke für die antworten!!

das sind inspirierende und hilfreiche gedankengänge...ich habe tatsächliche das gefühl, dass avocados mir körperlich sehr gut tun, und aufgrund der krankheit/behinderung bin ich ohnehin arg eingeschränkt, auch bei lebensmitteln. und wahrscheinlich wäre es auch nicht im sinne des ganzheitlichen yoga, alles zu "zerdenken" und zu "perfekt" machen zu wollen...sukadev hatte das auch mal in einem interessanten vortrag der yvs erwähnt, man solle auc hnicht den ganzen tag über ethische, gensunde ernährung nachdenken, prospekte blättern etc...das wäre dann ja schon wieder "spritiuelles materialismus"

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2018   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen