mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Wer kann mir Infos geben zum Thema Kurs-Prüfung bei der ZPP?
Ich weiß einfach nicht was die Prüfstelle bei dem Thema Stundenbilder für Unterlagen haben wollen.
Kann mir jemand sagen,ob er schonmal solch eine Prüfung der ZPP gemacht hat und was man für ein Konzept dort angeben soll?Ich möchte auf jeden Fall die Zulassung bekommen,da ich Physiotherapeutin und jetzt Yogalehrerin bin. Ich möchte da kein Risiko eingehen.
Was gibt es noch zu beachten?Reicht die 4 Wochen Intensiv Ausbildung bei Yoga Vidya?

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 8993 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Grob richtig!


ute sagt:

Die Zentrale Prüfstelle Prävention ist beauftragt, von einer Gruppe von Krankenkassen bzw. deren Verbänden, gemäß § 20 SGB V, für die Kursanbieter Gesundheitskurse und deren Anbieter auf Qualität/Ausbildung/ Grundberuf für die Erstattungsfähigkeit der teilweisen Kursteilnehmer- Kosten durch die jeweilige Krankenkassen des Kursteilnehmers, zu prüfen.

Es werden hierbei jedoch nur noch folgende Grundberufe anerkannt:
Sportwissenschaftler, Sport- Gymnastiklehrer, Physiotherapeuten, Krankengymnasten, Ergotherapeuten, Erzieher, Gesundheitspädagogen, Heilpädagogen.

Es handelt sich dabei um Präventionskurse aus den Bereichen Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung/ Entspannung sowie Suchtmittelkonsum.

Die durch den Kursanbieter beantragte Prüfung erfolgt durch die Team Gesundheit GmbH in Essen für ganz Deutschland. Es wird also nicht mehr durch jede einzelne Kasse geprüft sondern zentral.

Die Erstprüfung erfolgt kostenfrei. Eine Zulassung gilt für 3 Jahre. Eine Verlängerung muß beantragt werden und kostet so wie ich das verstanden habe 15 €. Es gelten für die Länge des Beantragungsprozess bestimmte maximale Fristen, die der Antragsteller bei der Einreichung einzuhalten hat.

Der Gesundheitskurs erhält also ggf. das Zertifikat „Deutscher Standard Prävention“

Die Prüfergebnisse werden von allen beteiligten Krankenkassen grundsätzlich anerkannt. Die Kurse mit dem Zertifikat können dann bezuschusst werden.

Die ZPP prüft für folgende Kassen derzeit:
Ersatzkassen mit BARMER GEK,
Techniker Krankenkasse,
DAK-Gesundheit, KKH, HEK, hkk vertreten durch den Verband der Ersatzkassen (vdek), die Betriebskrankenkassen vertreten durch den BKK Dachverband,
die AOK Rheinland/Hamburg, die AOK NordWest, die IKK classic, die IKK Südwest, die IKK Brandenburg und Berlin, die BIG direkt gesund, die Knappschaft und die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) an.

Kontakt für die Zentrale Prüfstelle Prävention: www.zentrale-pruefstelle-praevention.de

weitere Infos auch ein Beispiel für ein Kursmanual usw. findest Du auf den Mitgliederseiten des BYV -Berufsverband der Yoga Vidya Lehrer/innen

Lieber Garuda. Wie meinst Du das mit grob richtig? Was wäre zu korrigieren?

Hallo
ich bin seid 1990 Masseurin und med. Bademeisterin
Im letzten Jahr habe ich meine Ausbildung zur Yogalehrerin abgeschlossen (2 Jahre Ausbildung)
Nun bin ich von der Zentralen Prüfstelle Prävention abgelehnt worden da ich meine Ausbildung zur Masseurin vor 1994
abgeschlossen habe! Kann mir jemand sagen ob es trotzdem eine Möglichkeit der Zulassung gibt?
Gibt es irgendwelche Weiterbildungen die ich machen kann damit ich die Zulassung bekommen kann?
Gruß
Renate

Hallo liebe Ute,
habe mich versehen. Alles ist genau richtig, so wie du es schreibst.
Lieben Gruß,
Garuda
Om Shanti



ute sagt:

Lieber Garuda. Wie meinst Du das mit grob richtig? Was wäre zu korrigieren?

Hallo Marion,
habe deinen Beitrag hier im Forum entdeckt. Bin auch Physio und wollte meine Yoga Std. bei ZPP zertifizieren lassen. Hat das bei dir geklappt?
VG Kio

Danke Haripriya, danke Vichara Shakti!!!

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen