mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo Ihr Lieben:-)!

Ich hatte in letzter Zeit zweimal das Glück eine Craino-Sacral-Behandlung zu bekommen. Es hat sich sehr viel Blockierendes in mir gelöst und die Frau konnte mir helfen einige Themen konkret wahrzunehmen, die ich nun angehen will. Darüber bin ich auch sehr glücklich, denn es gibt mir richtigen Schwung für mein spirituelles Wachstum:-)!
Nun zu meinem Thema...die Frau hat mir gesagt, dass meine Energien vor allem in der oberen Hälfte des Körpers schon sehr klar sind, also Herz, drittes Auge, Kehlchakra. Unterhalb des Beckens allerdings eher blockiert sind. (Was unter anderem mit traumatischen Erlebnissen aus der Kindheit zu tun hat). Meine Energie steckt also "oben" quasi fest. Tatsächlich habe ich oft große Probleme mit Grübeleien und bin zumeist sehr Kopforientiert... Sie hat die Blockierungen gelöst (was ich auch direkt und auch jetzt noch spüre). Sie riet mir weiterhin mich zu Erden.
Welche Techniken aus dem Yoga könnt ihr dafür empfehlen? (Bitte nichts zu kompliziertes...ich bin noch Anfängerin) Ich habe damit bekonnen, mich bei meinen Meditationen auf das Wurzelchakra und die Füße zu konzentrieren. Außerdem versuche ich, wenn möglich, mehr Gartenarbeit zu machen und mit meinen Kindern bewußt im Buddelkasten zu spielen:-)))! Ich bin zeitlich momentan sehr eingespannt durch die Kleinen, dadurch kann ich mich täglich nur kurz oder während des Mittagsschlafes meiner Praxis widmen.
Ich weiß das Yoga an und für sich schon erdet, das merke ich jede Woche nach der Yogastunde an einer für mich ungewöhnlichen Ruhe und Gelassenheit mit den Kindern(die langsam glücklicherweise eher Normalzustand wird)...aber vielleicht habt ihr für mich ein paar spezielle Tipps oder könnt von Euren eigenen Erfahrungen berichten:-)!

Vielen Dank und ganz herzliche Grüße
Bianka

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 503 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Hallo Ihr lieben:-)))!

Ja mir geht es wirklich WESENTLICH besser. Ernähre mich vorwiegend vata-dämpfend, meditiere Chakren-reinigend bzw. ausgleichend und versuche im Alltag bei der Sache zu bleiben. Ich komme schon viel besser zu recht. Habe seit dem kaum noch gegrübelt.(jedenfalls nicht im Kreis)...und wenn ich doch mal merkwürdige Gedanken bemerke (inneres lästern über die Schwiegermutter oder so), dann singe ich ein Mantra laut oder im Kopf oder versuche an was schönes zu denken (getreu dem Motto Dunkelheit durch Licht vertreiben). Ich versuche einmal die Woche zum Yoga zu kommen und abends ab und zu ein paar Asanas zu machen (wenn mich meine Tochter lässt) oder spiele Gitarre. Mittags versuche ich täglich zu meditieren. Zusätzlich versuche ich viel im Garten zu arbeiten (gestern haben wir ein Kinderbeet gemacht)...

ja wirklich alles ganz super hier:-)))! Ich kann diese Ruhe kaum fassen. Diverse Wutausbrüche gegenüber meinen Kindern hatte ich auch nicht mehr. Und das ist doch ein tolles Zeichen oder?!!!

Also ganz herzlichen Dank nochmal für Eure Ideen. Ihr habt mir sehr weitergeholfen;-)

Wann darf ich denn nun mal wieder mit Konzentration aufs dritte Auge meditieren?

Viele Herzliche Grüße
Eure Bianka

P.s. Ich habe aufgrund des gleichen Fotos Yogi108 und Angelika für die selbe Person gehalten;-) Danke Euch beiden:-)))
Hallo Bianka.

Das freut mich sehr, dass wir Dir helfen konnten. Die Doshas im Gleichgewicht zu halten
ist wie mit allem, am Anfang relativ schwer, spaeter immer einfacher.

Denke auch dran, dass im Sommer Pitta Zeit ist und dass im Winter wieder Vata vor-
herrscht - wegen der Kaelte.

Fuer typengerechtes Yoga & Ayurveda empfehle Dir die Buecher von Dr. David Frawley.

Gruesse & Namaste

Yogi108

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen