mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Bitte unterstützt die folgende Petition im Bundestag  https://epetitionen.bundestag.de/index.php?action=petition;sa=details;petition=14032
Dummerweise läuft die Zeichnungsfrist schon am 11.11. ab. Es bleibt
also nicht mehr viel Zeit. Verteilt die Information möglichst
umfangreich an alle, die ihr kennt.

Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit der
Menschen.

Text der Petition
Der Deutsche Bundestag möge beschließen ...dass das Verkaufsverbot
von Heilpflanzen in der EU ab dem 1 April 2011 in Deutschland nicht
greift. Laut Europäischer Richtlinie zur Verwendung traditioneller
und pflanzlicher medizinischer Produkte (THMPD) wird der Verkauf und
die Anwendung von Naturprodukten stark eingeschränkt.

Begründung

Es handelt sich um eine Richtlinie der EU zur Vereinheitlichung des
Zulassungsverfahrens für traditionelle Kräuterzubereitungen, die
medizinisch eingesetzt werden. Damit werden Naturprodukte zu
medizinischen Produkten umdeklariert, die zugelassen werden müssen.
In allen EU Länder wird es dann verboten sein Heilkräuter oder
Pflanzen zu verkaufen, die keine Lizenz haben.

Naturstoffe , denen man eine Heilwirkung zuschreibt werden nicht
mehr als Lebensmittel eingestuft, sondern als Arznei. Nur was man
patentieren und mit einer Schutzmarke im Handel monopolisieren kann
ist erwünscht. Was einfach in der Natur wächst ist illegal.

Unsere Gesundheit wird dadurch nicht geschützt, sondern es werden
die Umsätze und Profite der Grosskonzerne gesichert. Wir sollten
selber entscheiden was gut für uns ist und welche Mittel wir nehmen,
ob chemische Bomben oder sanfte Naturheilmittel.

Dadurch erfahren auch Krankenkassen eine Erleichterung weil immer
mehr Leute dazu übergehen,
Naturprodukte ohne Rezeptschein zu kaufen.

In der Petitionswebseite sind auch interessante Leserbriefe zu der
Petition und auch Auszüge aus der EU-Richtlinie dargestellt. Sehr
lesenswert

Tags: Bundestag, Heilpflanzen, Naturheilpflanzen, Petition

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 138 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

36.000 !!!!
Über 40.000 Unterschriften!
Und es sind noch 6 Tage Zeit!!

Der Schneeball rollt weiter!
So in einer Stunde dürften die 50.000 erreicht sein!!

Liebe Grüße
Sabine
es scheint, dass inzwischen sehr viele unterzeichnet haben - und hoffentlich noch mehr unterzeichnen.

Da dies aber eine EU-Richtlinie ist, ist es noch wichtiger, eine EU Petition zu unterzeichnen.

Eine EU Petition zum Thema habe ich entdeckt (und unterzeichnet):

http://www.gopetition.com/petition/39757.html

(ist allerdings nicht so "offiziell" wie die Bundestags-Petition)
Hallo Sukadev,

danke, dass Du das reingestellt hast!!


Om, Om, Om
OM OM OM
Hallo Sukadev,
vielen Dank für den Link. Ich hatte vorher auch schon mal auf EU-Ebene gesucht, allerdings nichts gefunden. Wunderbar, dass es diese Seite gibt, die Petenten die Möglichkeit gibt elektronisch Unterschriften zu sammeln.
Danke für den Link.

Liebe Grüße
Hamsa
Es ist auf keinen Fall ein Hoax, siehe Dictionary.
Ich finde es super das ein Teil der Bevoelkerung aktiv wird! Weiter so!

Namaste

Yogi108
Hallo Philosoph!

Blinden Aktionismus würd ich das nicht nennen. Ist ja nix Negatives, was die Leute da unterschrieben haben, oder?

Blinder Aktionismus ist zum Halbgott Arzt zu laufen und alles zu schlucken, was er oder sie verschreibt.

Ausserdem laufen da Sachen, die bekommt das normale Volk doch gar nicht mit. Leider!
Wer hat schon vom Codex Alimentarius gehört.

Heilkräuter werden z. B. bestrahlt, um dann in irgendwelche Richtlinien zu passen, damit sie als Naturmedizin verkauft werden können. Hallo??

Im Mittelalter wurden kräuterkundige Frauen verbrannt, Hahnemann wurde zu seiner Zeit von den Ärzten aus der Stadt gejagt, heute findet der Krieg halt auf solchen Ebenen ab.

Alles ein absolutes No Go!!!

Om Shanti
Sabine

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2019   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen