mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Trotaka war einer der Haupt-Schüler von Shankaracharya. Trotaka wird auch manchmal genannt, Totaka. Trotaka ist ein Sanskrit-Wort und heißt wörtlich „die Wünsche zerstörend“ oder „die Wünsche überwindend“. Das soll heißen, Trotaka war ein Schüler von Shankaracharya, der über eigenes individuelles Mögen und Nicht-Mögen hinausgewachsen ist. Trotaka gehört zu den Schülern, die durch Bhakti zu Jnana gekommen sind.

Man kann die vier Schüler von Shankaracharya in zwei einteilen. Da gab es zunächst mal Trotaka und Padmapada und diese beiden waren Schüler, die gar nicht erst mal so hoch intellektuell waren, aber große Hingabe, große Bhakti hatten. Und durch die tiefe Hingabe, auch die große Hingabe zu ihrem Meister Shankaracharya, haben sie die Gnade des Meisters erlangt und sind so zu Jnana, zum Wissen, gekommen.

Die beiden anderen Schüler waren Sureshwara, auch Mandana Mishra genannt, und Hastamalaka, die beiden waren die großen Jnanis, die also über Erkenntnis hingekommen sind. Nur Sureshwara war jemand, der vorher gelehrt war. Sureshwara war älter sogar als Shankaracharya, er war auch, bevor er Schüler von Shankaracharya war, ein großer Meister, er war sogar als Acharya anerkannt. Aber durch den Kontakt mit Shankaracharya erkannte er die Überlegenheit von Vedanta über die Purva Mimamsa Philosophie, der Sureshwara vorher anhing. Hastamalaka war jemand, der von Kindheit an nur am Höchsten interessiert war. Das ist aber eine andere Geschichte. Hier geht es um Totaka bzw. Trotaka. Totaka, Trotaka – zwei Namen des gleichen Schülers von Shankaracharya, einer der vier Haupt-Schüler von Shankaracharya, einer der vier Schüler, die nachher auch selbst als Shankaracharya bezeichnet wurden, weil sie jeweils eines der Maths, eines der großen Hauptklöster von Shankaracharya leiteten. Also, Totaka bzw. Trotaka – einer der vier Haupt-Schüler von Shankaracharya.
Ich rezitiere jetzt nochmal die Shankaracharya Stotra als Teil der Guru Parampara Stotra, wo auch Totaka bzw. Trotaka erwähnt wird. Und so wollen wir den Segen dieses großen Schülers und aller Schüler von Shankaracharya sowie von Shankaracharya selbst anrufen:
„Nārāyaṇaṃ padma-bhavaṃ vasiṣṭhaṃ śaktiṃ ca tat-putra-parāśaraṃ ca / vyāsaṃ śukaṃ gauḍa-padaṃ mahāntaṃ govinda-yogīndram athāsya śiṣyam. Shrī Shankarāchārya Mathāsya, Padmapādam Cha Hastāmalakamcha Shishyam. Tam Totakam Vārtikakāramanyān.“

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 29 X ANGESCHAUT

Tags: Trotaka, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen