mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Tat Sat, du kennst es vielleicht im Kontext von „Om Tat Sat“ oder „Hari Om Tat Sat“. Im Yoga verwenden wir gerne diese Wörter oder diese Wortzusammensetzung zum Abschluss einer Vorlesung oder einer Lesung oder auch eines Vortrags. Tat heißt „das“, Sat heißt die Wahrheit. Tat Sat heißt: „Möge dass das Gesagte uns zur Wahrheit führen.“ Oder: „Das, was ich gesagt habe, habe ich nur deshalb gesagt, dass es zur Wahrheit beitragen möge. Tat Sat. Möge das, was wir wahrnehmen, auch zur Wahrheit führen.“ Tat Sat kannst du auch, wenn irgendjemand etwas erzählt hat, kannst du sagen: „Tat Sat. Möge mir das helfen, zur Wahrheit zu kommen.“ Menschen sprechen manchmal aus Mitgefühl, manchmal sagen Menschen wunderbare Wahrheiten. Manche Menschen erzählen aber auch Dinge, die man nicht so mag, aber Tat Sat, egal, was gesagt wird, du kannst es nutzen als Lektion, um zur Wahrheit zu kommen. Tat Sat ist die ursprüngliche Formel, in der Bhagavad Gita spricht Krishna über „Om Tat Sat“. Da ist noch Om, der kosmische Laut, dabei. Wir sprechen gerne von „Hari Om Tat Sat“. Da ist auch noch der persönliche Gottesbegriff „Hari“ dabei, und Hari heißt ja auch „der, der anziehend ist“, also, der voller Liebe ist und der voller Freude ist. So hat man Hari als Liebe und Freude in diesem Ausspruch, man hat Om als der kosmische Klang, Tat als „das“ und Sat als Wahrheit. Hari Om Tat Sat.

- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als Video
- Die Vorträge des Sanskrit Lexikons als mp3 Audio, auch zum Downloaden
- Das vollständige Sanskrit Lexikon auf wiki.yoga-vidya.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 69 X ANGESCHAUT

Tags: Tat Sat, Yoga Vidya Sanskrit-Lexikon, Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch

Kommentar von D.Jahnke am 2. September 2017 um 9:12am

Om tat sat - Auslegung nach paramahansa yogânanda: Die Bibel sagt; Sat Tat Om als >>Gottvater, Sohn und Heiliger Geist bezeichnet. Om = Ausdrucksform als Heiliger Geist - als unsichtbare Schwingungskraft, als unteilbarer Schöpfer des Universum, der alles belebt. Tat ( >>Das ) ist Gott in Seiner Ausdrucksform, als Christus oder Kosmische kutastha - Intelligenz, die in der ganzen Schöpfung gegenwärtig und tätig ist. Sat ( >>Sein, Wahrheit ) ist Gott in Seiner Ausdrucksform als Vater, als der Unwandelbare, der jenseits der vibrierenden Schöpfung existiert.

Kommentar von Diamir am 5. September 2017 um 10:26am

Im Namen der Mutter, der Tochter und der heiligen Geistin....

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen