mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Entwicklungen im Ewigen
.

Nur was man selber erfahren hat erkennt man im anderen wieder , wenn jemand gigantische Ebnen erfahren hat, ist das ist noch geringfügig ausgedrückt, bzw. viel höheren Ebenen erfahren hat, werden die , die Brahman,Gott,Allah und die unendlichen Namen des Namenlosen........ auf einer Einfachen Stufen im Begriff sind zu verstehen und erfahren, erahnen, können im anderen finden, was sie selbst schon erlebt haben. Daher auch für sehr fortgeschritten Schüler und Meister, das gilt auch für mich selbst. Auch für manche Meister ist es nicht einfach, weil wir alle Lebewesen sind die sich beständig entwickeln im unendlichen.

Daher das namenlose mit unendlichen vielen Namen etwas erfahren haben und weiter kommen möchten und den Kosmos besser verstehen möchten und im gegenüber präziser wahrnehmen möchten , weil der Unterschied auf diesen eben so gigantisch ist, Triaden ist noch geringfügig ausgedrückt , könnte auch unendlich schreiben nur das versteht jeder anders oder auch nicht, Nonagintillion ist auch nur ein Anteil , Pi würde das Alter und Erfahrungsebene gut beschreiben. Es geht aber noch weit darüber hinaus in wirklichkeit , zahlen die man bisher noch nicht kennt nur erahnt hat wie Pi weil diese Zahlen nicht enden- ich möchte neue Zahlen ins Leben rufen wie , Pillionen und Pillirarden was an die Wiederholungen erinnert und in Wirklichkeit geht es noch weit darüber hinaus.

Weil die größe nicht allein Entscheidend ist, daher kaum wahrnehmen so groß kann der Unterschied sein und so groß ist Unterschied in den Erfahrungsebenen, Darum begeben wir uns in die Wahrnehmung. Kann man erst feststellen zum einen, wenn man sich entscheidet immer und ewig sein und weit darüber hinaus, sein. Es ist der Entschluss der wichtig ist und der gute Wille zum und für Kosmisches endlose leben.

Daher die jenige die 2-10 Stunden praktizieren werden es nicht ganz erfassen können, es wird alles verlangt , das gesamte Leben, Erde , Sonnensystem, galaktisch , kosmisch und weiter darüberhinaus, das ist es eben was ich meine. Wieso manche folgen und verstehen wollen zum Ewigen leben, lernen.

Man soll ja nicht sich überanstrengen das was man kann, weiterentwickeln , ich meine alles was man tut wirklich konzertieret Brahman widmen. Bis in alle Zeit und weit darüber hinaus , mit Vernunftund zum Wohl aller Wesen.

Ich möchte nur damit betonen die hier meinen sie haben es schon vollständig erreicht haben , sich vielleicht irren.

Lasst uns gemeinsam weiter streben, nicht nur zum höchsten , Sondern auch zum tiefsten , aller kleinsten und aller größten, was ist, sein wird und ist ........ In den nächsten Jahrzehnten, werden wir die Antworten finden, die für eine weiter Entwicklung gemeinsam wichtig ist und ein Fortschrittliches denken entwickeln für ein gemeinsames weiter leben.

Om Bhur Bhuvah Svaha tat savirtur varenyam bahrgo devasya dhimahi dhiyo naht prachodayt / Om tryambhakam Yamahe sugandhim Pushtivardanam urvarukamiva bhandhanan mrityor mukshia maamritat / Loka Samstha Sukhino Bhavantu / I E A O U M

Loka Samastha Sukhino Bhavantu- mögen alle Wesen glücklich sein, mögen wir glücklich sein , möge ich glücklich sein in alle Zeit und weit darüber hinaus nie endend

Entschuldigt meine Rechtschreibfehler,
Mit freundlichen Grüßen
R.B.S.R.Karma

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 39 X ANGESCHAUT

Tags: #Brahman#atman#

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen