mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Bhagavad Gita, 4. Kapitel, 36. Vers

Krishna sagt:
„Auch wenn du der größte Sünder von allen bist, so wirst du doch wahrlich mit dem Floß der Erkenntnis alle Sünden durchqueren.“
„Wenn du der Größte von allen Sünder bist.“ Als spiritueller Aspirant hast du manchmal das Gefühl, du bist nicht gut genug für den spirituellen Weg. Als spiritueller Aspirant wirst du mit den Schattenseiten deiner Seele konfrontiert. Gerade wenn du schon ein paar Jahre auf dem Weg bist, weißt du vielleicht, dass noch so viel Arbeit vor dir liegt und wie wenig du letztlich gemacht hast und wie wenig Fortschritte du bisher gemacht hast. Wenn du deinen Alltag bewusst lebst, merkst du, wie häufig du gedankenlos andere verletzt, dass du doch eine Neigung vielleicht hast zu Notlügen, dass du dich öfters bestechen lässt durch kleinere Gefallen, die dir Menschen tun, und dann ethisch nicht mehr das tust, was eigentlich angemessen ist. Du merkst, wie oft du unbeherrscht bist. Es gibt kleinere und größere Papas, Fehler, die du haben kannst. Krishna verspricht hier, egal, welche Fehler du hast, du kannst mit dem Floß der Erkenntnis alle Fehler überwinden. Es ist egal, wie viele Fehler du jetzt hast. Es ist egal, wie viele falsche Taten du in der Vergangenheit gemacht hast. Es ist egal, wie viel du dort vielleicht gemacht hast, was nicht gut ist. Du kannst es bereuen, aber noch wichtiger, sei dir bewusst, die Liebe Gottes ist immer mit dir. Da du letztlich eins mit Gott bist, ist nichts von dem, was du auf einer äußeren Ebene getan hast, ein dauerhaftes Hindernis, zum Höchsten zu kommen. Ob du jetzt vom Bhakti Yoga ausgehst und dir sagst, Gott liebt dich so, wie du bist, oder ob du vom Jnana Yoga ausgehst und sagst, die äußere Welt ist letztlich Maya, Täuschung, das Selbst aller Wesen ist gleich, ist letztlich unerheblich. Wichtig ist, du kannst dich vom Leistungszwang lösen. Du kannst auch ohne Vollkommenheit Gott erfahren. Indem du Gott erfährst, werden dann deine Fehler von selbst verschwinden.

Hari Om Tat Sat



Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die Meditation im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Mehr Yoga Vorträge als mp3

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 50 X ANGESCHAUT

Tags: Bhakti, Dienen, Fragen, Maya, Meister, Weisheit

Kommentar

Sie müssen Mitglied von mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen