mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Blog von Sukadev Bretz – Juni 2013 archivieren (31)

Praktiziere die Gegenwart Gottes

Ein bekanntes amerikanisches Buch zum Thema „Mystik“ lautet „Practise the presence of God“. Auf Deutsch zu übersetzen: „Praktiziere die Gegenwart Gottes“.

 

Gott ist allgegenwärtig, allmächtig, allwissend. Diese Aussagen finden wir in allen Religionen, Kulturen, Philosophien. Nur, wie können wir uns dieser Allgegenwart…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 30. Juni 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Konzentration und Meditation führt zu Gottesverwirklichung

Ich lese etwas aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ von Swami Sivananda, aus dem Kapitel „Meditation“.

Swami Sivananda schreibt:

„Ein tugendhaftes …

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 29. Juni 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Einfach leben, erhaben denken

Ich lese etwas aus dem Buch „Licht, Kraft und Weisheit“ von Swami Sivananda und es hat aufgeschlagen „Einfach leben und erhaben denken“.

 

Das ist eines der Grundprinzipien der spirituellen Praxis, einfach leben, erhaben denken oder in Englisch „simple living, high thinking“. Wir sind…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 28. Juni 2013 um 5:30am — 1 Kommentar

Sei mit mir vereint, sehe alle Menschen gleich – BhG XVIII.54

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 54. Vers.

„Wenn er Brahman wird und heiter im Selbst weilt, empfindet er weder Kummer noch Wunsch; allen Wesen gegenüber ist er gleichgesinnt und erlangt höchste Hingabe an Mich.“

Auf Sanskrit:

„Brahma-bhutah prasannatma na socati na kanksati samah sarvesu bhutesu mad-bhaktim labhate param.“

 …

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 27. Juni 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Betrachte alle als deinesgleichen

Ich lese etwas aus dem Buch „Licht, Kraft und Weisheit“ von Swami Sivananda. Es hat aufgeschlagen „Betrachte alle als deinesgleichen“. Menschen sind auf der einen Seite unterschiedlich, auf der anderen Seite sind Menschen alle ähnlich. Auf einer Seite hat jeder seine Besonderheiten. Ich glaube, es…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 26. Juni 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Sei innerlich losgelöst und übe Konzentration und Meditation – BhG XVIII.52

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 52. Vers.

„Vivikta-sevi laghv-asi yata-vak-kaya-manasah dhyana-yoga-paro nityam vairagyam samupasritah.“

„In Einsamkeit verweilend, mäßig in der Ernährung, mit Beherrschung über Sprache, Körper und Geist, immer…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 25. Juni 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Die Buddhi befreit deinen Geist und dein Herz von Verblendung – BhG XVIII.51

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 51. Vers.

„Buddhya visuddhaya yukto dhrtyatmanam niyamya ca sabdadin visayams tyaktva raga-dvesau vyudasya ca.“

Krishna:

„Mit reinem Verstand, sich selbst durch Beständigkeit beherrschend, auf Klang und andere Objekte verzichtend und ohne…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 24. Juni 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Erfahre nun, wie ein Yogi mit Brahman, der Gottheit, eins wird – BhG XVIII.50

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 50. Vers.

„Siddhim prapto yatha brahma tathapnoti nibodha me samasenaiva kaunteya nistha jnanasya ya para.“

Namaste und herzlich willkommen zum Yoga Vidya Bhagavad-Gita-Podcast als Teil der täglichen Inspirationen. Mein Name ist…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 23. Juni 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Ein verhaftungslos liebender Yogi ist zu einem Gotteswerkzeug geworden – BhG XVIII.49

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 49. Vers.

„Der Mensch, dessen Verstand überall unverhaftet ist, der sich selbst bezwungen hat, und vor dem der Wunsch geflohen ist – er erlangt durch Entsagung den höchsten Zustand des Freiseins von Karma.“

„Der Mensch, dessen Verstand überall unverhaftet ist, Asakta-Buddhi.“ Buddhi – Verstand,…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 22. Juni 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Hingabe an die eigene Pflicht befreit vor jeder Verunreinigung – BhG XVIII.48

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 48. Vers.

„Saha-jam karma kaunteya sa-dosam api na tyajet sarvarambha hi dosena dhumenagnir ivartah.“

„Die Pflicht, zu der man geboren wurde, darf nicht aufgegeben werden, Oh Arjuna, auch wenn sie fehlerhaft ist; denn alles,…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 21. Juni 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Einklang mit seinen Pflichten macht das Bewusstsein frei für Gott – BhG XVIII.47

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 47. Vers.

„Sreyan sva-dharmo vigunah para-dharmat sv-anusthitat svabhava-niyatam karma kurvan napnoti kilbisam..“

„Besser ist die eigene Pflicht, sogar ohne Verdienst, als die richtig erfüllte Pflicht eines anderen. Wer die Pflicht erfüllt, die die …

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 20. Juni 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Führe alle Handlungen jeweils um seinetwillen aus – BhG XVIII.46

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 46. Vers.

„Yatah pravrttir bhutanam yena sarvam idam tatam sva-karmana tam abhyarcya siddhim vindati manavah.“

„Er, aus dem sich alle Wesen entwickelt haben, und von Dem all dies erfüllt ist – wenn ein Mensch Ihn durch seine Pflicht verehrt, erlangt er Vollkommenheit.“…



Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 19. Juni 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Vollbringung deiner Pflicht führt zu Vollkommenheit – BhG XVIII.45

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 45. Vers.

„Sve sve karmany adhiratah samsiddhim labhate narah sva-karma-niratah siddhim yatha vindati tac chrnu.“

„Jeder Mensch, der seine Pflicht erfüllt, erreicht…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 18. Juni 2013 um 5:30am — 1 Kommentar

Alle vier Gesellschaftsklassen können spirituelle Übungen üben – BhG XVIII.44

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 44. Vers.



„Krsi-go-raksya-vanijyam vaisya-karma svabhava-jam paricaryatmakam karma sudrasyapi svabhava-jam.“

„Landwirtschaft, Viehzucht und Handel sind die Pflichten des Vaishya, die aus seiner Natur erwachsen. Und die Handlung, die Dienst darstellt, ist die Pflicht des Shudra, der Dienerkaste, die aus…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 17. Juni 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Verwirkliche die unendliche Seligkeit

Ich lese aus dem Buch „Licht, Kraft und Weisheit“ von Swami Sivananda und es hat aufgeschlagen auf „Verwirkliche die unendliche Seligkeit“.

 

„Du bist für Höheres geboren. Eine leuchtende, glorreiche Zukunft erwartet dich. Denke nicht an das Vergangene. Reinige, konzentriere dich. Denke nach, reflektiere tief.…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 16. Juni 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Wahres Glück liegt in dir

Es hat aufgeschlagen auf dem Kapitel „Glück“ und auf dem Unterkapitel „Wahres Glück liegt im Inneren“.

Swami Sivananda schreibt:

„Wahres Glück liegt in dir. Es ist im Atman, in deinem wahren…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 15. Juni 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Kshatriyas führen mit ihrem vorbildlichen Mut – BhG XVIII.43

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 43. Vers.

„Sauryam tejo dhrtirdaksyam yuddhe capy apalayanam danam isvara-bhavas ca ksatram karma svabhava-jam.“

Krishna, der Lehrer, spricht zu Arjuna, dem Schüler:

„Tapferkeit, Größe, Beständigkeit, Gewandtheit und auch das Nicht-Fliehen vor dem Kampf, Großzügigkeit und…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 14. Juni 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Pflicht der Brahmana ist, höchstes Wissen zu geben – BhG XVIII.42

Bhagavad Gita, 18. Kapitel, 42. Vers.

 

„Samo damas tapah saucam ksantir arjavam eva ca jnanam vijnanam astikyam brahma-karma svabhava-jam.“

„Gelassenheit, Selbstbeherrschung, Mäßigung, Reinheit, Nachsichtigkeit und Rechtschaffenheit, Wissen,

 

Verwirklichung und …

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 13. Juni 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Gedanken in unserem Geist

Es gibt einen Ausspruch über unsere Gedanken. Man kann nicht verhindern, dass Vögel der Gedanken durch unseren Geist fliegen, aber wir können verhindern, dass sie ein Nest in unserem Geist bauen. Und wir können bestimmte Vögel einladen und andere darum bitten, weiterzufliegen. So haben wir die verschiedensten Gedanken in unserem Geist und manche…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 12. Juni 2013 um 5:30am — 1 Kommentar

Die neun Formen von Bhakti

Bhakti heißt Hingabe an Gott. Bhakti kann man entwickeln. Im Bhakti gibt es wie beim Raja Yoga auch bestimmte Praktiken, die wir üben können, um unser …

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 11. Juni 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Blog-Beiträge nach Tags

Monatliche Archive

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen