mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Nilakanthas Blog (103)

Buddhistisches Mantra.

Loka Samasta Sukhino Bahvantu.

Mögen alle Wesen in allen Welten glücklich sein!
Möge es allen Wesen in allen Welten wohl ergehen.

Hinzugefügt von Nilakantha am 14. Januar 2018 um 9:02am — Keine Kommentare

Islamisches Gebet.

O Du, der Du bist die Vollkommenheit von Liebe,

Harmonie und Schönheit,

Herr des Himmels und der Erde,

öffne unsere Herzen,

damit wir Deine Stimme hören,

die ständig in unserem Inneren erklingt.

Enthülle uns dein göttliches Licht,

verborgen in unserer Seele,

damit wir das Leben besser erkenne und verstehen.

Gnadenreicher und barmherziger Gott,

gib uns Deine große Güte;

lehre uns Dein liebendes Verzeihen;

erhebe uns über die…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Nilakantha am 14. Januar 2018 um 8:56am — Keine Kommentare

Hinduistisches Gebet.

Vom Unwirklichen
führe uns zum Wirklichen,
vom Dunklen
führe uns zum Licht,
vom Tod
führe uns zur Unsterblichkeit.

Hinzugefügt von Nilakantha am 14. Januar 2018 um 8:38am — Keine Kommentare

Gebet der Cheyenne Indianer.

"Dein Herz soll im Einklang
mit dem Herzen
der Erde schlagen.
Du sollst fühlen,
dass du ein Teil des Ganzen bist
das dich umgibt."

Hinzugefügt von Nilakantha am 14. Januar 2018 um 8:33am — 3 Kommentare

Zitat von Albert Schweitzer

Der Mensch braucht Stunden,
wo er sich Sammelt
und in sich Hineinlebt.

Hinzugefügt von Nilakantha am 11. Januar 2018 um 11:54am — Keine Kommentare

Zitat von Dalai Lama

Es ist nicht von Bedeutung ob wir gläubig sind.
Wichtig ist nur ,
dass wir ein gutes Herz haben.

Hinzugefügt von Nilakantha am 11. Januar 2018 um 11:49am — 1 Kommentar

Tibetisches Sprichwort.

Gehe, wenn du gehst.
Sehe, wenn du siehst.
Höre, wenn du hörst.
Spüre, was du bist.

Hinzugefügt von Nilakantha am 26. Dezember 2017 um 12:49pm — 1 Kommentar

Weihnachten: Gedicht von August Heinrich von Fallersleben, deutscher Schriftsteller.

Weihnachten

Zwar ist das Jahr an Festen reich,

Doch ist kein Fest dem Feste gleich,

Worauf wir Kinder Jahr aus Jahr ein

Stets harren in süßer Lust und Pein.

O schöne, herrliche Weihnachtszeit,

Was bringst du Lust und Fröhlichkeit !

Wenn der heilige Christ in jedem Haus

Theilt seine lieben Gaben aus.

Und ist das Häuschen noch so klein,

So kommt der heilige Christ hinein,

Und Alle sind ihm lieb wie die Seinen,

Die Armen und…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Nilakantha am 19. Dezember 2017 um 9:49am — Keine Kommentare

Zitat von Khalil Gibran.

Aus der Dunkelheit brach ein Licht
und erleuchtete meinen Weg .

Hinzugefügt von Nilakantha am 18. Dezember 2017 um 3:16pm — 1 Kommentar

Zitat von Ralph Waldo Emerson. Amerikanischer Schriftsteller und Philosoph,

Pass dich den Schritt der Natur an:
Ihr Geheimnis heißt Geduld.

Hinzugefügt von Nilakantha am 3. Dezember 2017 um 8:04am — Keine Kommentare

Chinesisches Sprichwort.

Ein Wort,
das von Herzen Kommt,
macht dich drei Winter warm.

Hinzugefügt von Nilakantha am 27. November 2017 um 9:58am — 1 Kommentar

Zitat von Friedrich Rückert : Deutscher Dichter, Sprachgelehrter, Übersetzer

Kehr in dich still zurück,
ruh in dir selber aus,
so fühlst du höchstes Glück.

Hinzugefügt von Nilakantha am 20. November 2017 um 9:41am — Keine Kommentare

Zitat: Von Konfuzius

Zufriedenheit bringt auch in der Armut Glück;
Unzufriedenheit ist Armut,
auch im Glück.

Hinzugefügt von Nilakantha am 5. November 2017 um 9:42am — 1 Kommentar

Zitat von Ting Yao Kang. Chinesischer Schriftsteller.

Träume offenbaren verborgene Dinge,
die in der Tiefe schlummern.

Hinzugefügt von Nilakantha am 23. Oktober 2017 um 12:06pm — Keine Kommentare

Zitat von Laotse.

Güte in den Worten erzeugt Vertrauen,
Güte beim Denken erzeugt Tiefe,
Güte beim Verschenken erzeugt Liebe.

Hinzugefügt von Nilakantha am 16. Oktober 2017 um 9:06am — 2 Kommentare

Gedicht von Christian Morgenstern.

Erde, die uns dies gebracht,
Sonne, die es reif gemacht:
Liebe Sonne, liebe Erde,
Euer ich nie vergessen werde.

Hinzugefügt von Nilakantha am 12. Oktober 2017 um 1:54pm — Keine Kommentare

Gedicht von Theodor Fontane.

Schon mischt sich Rot in der Blätter Grün,
Reseden und Astern im Verblühn,
Die Trauben geschnitten,
der Hafer gemäht,
Der Herbst ist da,
das Jahr wird spät.
Und doch ( ob Herbst auch ) die Sonne glüht-
Weg drum mit der Schwermut aus deinem Gemüt!
Banne die Sorge,genieße, was frommt,
Eh Stille, Schnee und Winter kommt. ( Theodor Fontane )

Hinzugefügt von Nilakantha am 10. Oktober 2017 um 4:52pm — Keine Kommentare

Zitat von Friedrich von Bodelschwingh : Evangelischer Pastor und Theologe aus Deutschland

Da wird alles hell in unserem Leben,
wo man
für das Kleinste danken lernt.

Hinzugefügt von Nilakantha am 28. September 2017 um 1:00pm — Keine Kommentare

Zitat von Daphne du Maurier. Britische Autorin

Ein freundliches Wort kostet nichts,
und ist doch das schönste
aller Geschenke.

Hinzugefügt von Nilakantha am 24. September 2017 um 11:27am — Keine Kommentare

Zitat von Albert Schweitzer.

"Wer die Natur betrachtet,
wird von den Geheimnis des Lebens gefangen genommen."

Hinzugefügt von Nilakantha am 20. September 2017 um 9:24am — Keine Kommentare

© 2018   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen