mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Als 'Yoga Vidya Sanskrit-Wörterbuch' markierte Blog-Beiträge von Sukadev Bretz archivieren (569)

Shuddha heißt rein, Shuddha heißt sauber

Shuddha ist also das Reine. Und es ist gut, reine Nahrung zu dir zu nehmen, Shuddha, reine Nahrung zu dir zu nehmen. Shuddha - alles, was sattvig ist, ist auch Shuddha. Sattva heißt „das Reine“, „das Lichtvolle“, letztlich das, was zur …

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 26. Mai 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Shubheccha ist der gute Wille, Shubheccha ist die erste der sieben Bhumikas, der gute Wunsch nach Wahrheit

Shubheccha kommt von zwei Worten: Shubha, Shubha heißt gut. Und Iccha heißt Wille. Shubheccha ist der Wille zum Guten oder ist der gute Wille, das gute Verlangen, eben der…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 25. Mai 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Shruti

Shruti ist ein Sanskrit-Wort und heißt zunächst mal hören, heißt auch Klang. Im übertragenen Sinne ist Shruti das Offenbarte, das man in tiefer Meditation gehört hat. Und hören ist ja nicht physisch hören, sondern es ist so etwas wie das Offenbarte. Shruti bezieht sich insbesondere auf den…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 24. Mai 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Shrotriya ist jemand, der in den Schriften bewandert ist, Shrotriya, jemand, der die Shrutis kennt

Shrutis sind die Schriften, Shrutis sind insbesondere die Veden. Und so ist ein Shrotriya jemand, der die Veden kennt. Und die Veden kennen, heißt nicht nur intellektuell kennen, sondern sie auch zu…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 23. Mai 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Shrishti heißt Schöpfung, Entstehen, Schaffung

Shrishti heißt, etwas aus einem potenziellen Zustand in einen manifesten Zustand zu bringen. Shristi ist insbesondere die Fähigkeit von Brahma. Brahma ist der Schöpfer. Und der Schöpfer hat die Shrishti Shakti, die Kraft der Schöpfung. Shrishti, also die Schöpfung und der Prozess des…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 22. Mai 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Shrishti Shakti – die Kraft der Schöpfung, die schöpferische Kraft

Shrishti Shakti ist die Kraft der Shakti, welche diese Welt schafft. Die Welt wird geschaffen, sie wir erhalten und sie wird wieder zerstört. Und jeder kleine Teil der Welt wird irgendwann geschaffen, Shrishti, er wird erhalten und er wird zerstört. Shrishti Shakti ist in diesem Sinn die kreative…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 21. Mai 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Shrimati ist ein Sanskrit-Wort und bedeutet „die Glücksverheißende“, „die Glücksversehene“, „die voller Glück ist“, es heißt auch „die Verehrungswürdige“

Shri heißt Glück, Glücksglanz und Shri ist auch ein Beiname von LakshmiShrimati ist daher diejenige, die voller Glück ist, die voller Glänzen ist. Shrimati ist auch die, die mit Lakshmi in …

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 20. Mai 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Shrimad Bhagavad Gita ist ein Ehrentitel für die Bhagavad Gita, ist eine respektvolle Anrede für die Bhagavad Gita

Gita heißt Gesang, Bhagavan heißt Herr oder Gott. Und so ist Bhagavad Gita Gesang Gottes, denn …

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 19. Mai 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Shri heißt Glücksglanz, Shri ist auch eine Bezeichnung für Lakshmi, wenn man sagt, „Shri“, dann ist damit Lakshmi gemeint

Shri ist aber, weil es Lakshmi heißt und Glück heißt, auch ein Ehrentitel, den man vor Namen setzen kann. So kann man sagen, „Jaya Shri Durga“ oder „Jaya Shri Ganesha“ oder „Jaya…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 18. Mai 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Shri Yantra

Shri Yantra ist ein Name für ein Yantra. Yantra ist eine geometrische Figur, Yantra heißt auch Motor, Yantra heißt auch etwas, was etwas bewegt und etwas bewirkt. Yantras sind typischerweise geometrische Diagramme, die eine besondere Wirkung haben. Shri ist ein Name für Lakshmi. Shri Yantra ist damit…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 17. Mai 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Shloka

Shloka ist eine Strophe, die ein bestimmtes Versmaß hat. Shloka ist auch eine bestimmte Melodie. Die meisten der indischen Schriften sind im Shloka-Vermaß geschrieben, z.B. die Mahabharata oder auch die…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 16. Mai 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Shreshtha heißt „der Beste“ oder „das Beste“ oder „die Beste“

Shreshtha ist also eine Steigerungsform von Shreyas. Shreyas heißt schon auch „besser“ und „überlegen“, und Shreshtha ist „das Beste“. Auf eine gewisse Weise, als Aspirant versuchst du, Shreshtha zu sein, ein besonders guter Aspirant, könnte man auch überlegen. Ein Aspirant kann ein guter Aspirant…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 15. Mai 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Shreyas

Shreyas, manchmal wird auch gesagt, Shreya, ist ein Sanskrit-Wort und es heißt als Adjektiv „besser“, „überlegen“, aber auch als Substantiv heißt es „Tugend“, „moralisches oder religiöses Verdienst“, Shreyas heißt Segen, Shreyas heißt…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 14. Mai 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Shreya Marga, auf Sanskrit korrekt eigentlich Shreomarga, ist der Weg des Guten

Shreya oder Shreyas heißt „das Gute“ oder auch „das Bessere“, „das Überlegene“, „die gute Handlung“, „Verdienst. Und Marga heißt „der Weg“. Shreyomarga – wenn man es in einem Wort schreibt, ist es Shreyomarga, oder eben wenn man es langsam ausspricht, Shreya Marga. Marga, eben der…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 13. Mai 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Shravana heißt Hören, Shravana heißt Hören, Zuhören, Anhören

Shravana spielt sowohl im Bhakti Yoga wie auch im Jnana eine besondere Rolle. Shravana ist der erste Schritt in den neun Bhakti Praktiken, Shravana ist der erste Schritt der vier Stufen des…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 12. Mai 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Shramana

Shramana ist einer der vielen Ausdrücke im Sanskrit für einen Asketen, für einen Mönch, für einen Bettelmönch, aber auch für jeden spirituellen Aspiranten. Shramana, das Sanskrit-Wort, kommt vom Wort „Shrama“ und …

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 11. Mai 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Shrama

Shrama heißt zunächst einmal Anstrengung und Bemühen. Also, Shrama – Anstrengung und Bemühen. Aus dieser ursprünglichen Hauptbedeutung haben sich eine Menge Nebenbedeutungen abgeleitet. Shrama heißt Anstrengung, Bemühen, Shrama kann auch heißen, Plage und Not. Wenn man sich sehr bemühen muss, dann kann das Plage sein, kann es Not sein. Shrama kann aber auch heißen, Streben, und Shrama kann auch heißen, Entschlusskraft. Shrama…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 10. Mai 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Shraddha heißt Vertrauen, Shraddha heißt Glaube

Shraddha ist zum einen ein wichtiger Aspekt im Yoga, auch ein wichtiger Aspekt im Leben, aber im Yoga gibt es keinen blinden Glauben. Die großen Yogameister sagen immer, du…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 9. Mai 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Shoka

Shoka heißt Sorge, Shoka heißt Trauer, Shoka heißt auch Glut. Shoka ist ein Sanskrit-Wort, Shoka ist ein Sanskrit-Wort mit verschiedenen Bedeutungen. Hauptsächlich steht es für Sorge, für Trauer, in manchen Kontexten auch für Glut und für Hitze. Man kann sagen, die Sorgen verbrennen einen und Trauer kann…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 8. Mai 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Shobhana (kurz) und Shobhana (lang)

Shobhana (mit kurzem a) heißt „schön“ und „anmutig“. Das, was Shobha ist, ist Shobhana. Shobha ist Schönheit, Glanz, Pracht, Herrlichkeit. Und Shobhana ist das, was schön, prachtvoll, leuchtend, herrlich ist. Shobhana, also das Adjektiv von Shobha. Und dann gibt es Shobhana (lang) und Shobhana…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 7. Mai 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Monatliche Archive

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen