mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Als 'Meditation' markierte Blog-Beiträge von Sukadev Bretz archivieren (52)

Nididhyasana oder Nididhyasa heißt tiefe Meditation

Nididhyasana oder Nididhyasa heißt tiefe Meditation. Nidi heißt tief, Dhyasa – da steckt auch Dhyana drin oder Dhyasana – das heißt Meditation. Nididhyasa,…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 21. März 2016 um 5:30am — Keine Kommentare

Mantra – mystische Klangenergie, Mantra – das, was hilft, den Geist zur Ruhe zu bringen, Mantra – mittels Klangs in tiefe Meditation kommen

Mantra hat verschiedene Bedeutungen und ich will gerade etwas lesen aus einem Buch von Martin Mittwede, spirituelles Wörterbuch. Dort steht zum einen, Mantra heißt Denkwerkzeug, Mantra ist Vers aus dem Veda, Mantra ist Bezeichnung für ein Mahavakya, für ein heiliges Wort, für eine Gebetsformel. Mit Mantra ist außerdem ein…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 23. Januar 2016 um 5:30am — Keine Kommentare

Manonasha – das Aufhören des Denkens, ein Zustand der Meditation, ein tiefer Gemütszustand

Im Yoga Sutra von Patanjali findest du den bekannten zweiten Aphorismus: „Yogas Chitta Vritti Nirodhah. Yoga ist das Zur-Ruhe-Bringen der Gedanken im Geist. Tada Drashtuh Swarupe ‘Vasthanam. Dann ruht…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 22. Januar 2016 um 5:30am — Keine Kommentare

Dhyana – Meditation

Dhyana heißt Meditation. Meditation hat wiederum verschiedene Bedeutungen. Es gibt Dhyana einfach allgemein als Meditation und es gibt Dhyana als die siebte Stufe der Ashtangas, also der acht Stufen oder Teile des Yoga bzw. des…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 14. April 2015 um 5:30am — Keine Kommentare

Bhavana – Manifestieren, Vorstellung, Meditation

Bhavana heißt Verschiedenes. Es heißt zum einen vorstellen, es heißt manifestieren, es heißt meditieren. Bhavana ist auch die Übung der Meditation. Du meditierst über etwas, du gehst in Bhavana. Was man auch als Dharana bezeichnen kann, kann man eben auch als Bhavana bezeichnen. Bhavana heißt auch,…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 14. Dezember 2014 um 5:30am — Keine Kommentare

Ängste überwinden, Teil 4 Übung Kapalabhati, Wechselatmung, Meditation

Wir wollen Kapalabhati üben, um so Prana zu aktivieren. Kapalabhati zu üben, ist auch eine gute Weise, um mehr Prana zu haben. Wenn man mehr und aktives Prana hat, dann kann man auch besser mit Ängsten umgehen, bzw. braucht sie oft…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 4. August 2014 um 5:30am — Keine Kommentare

Guten Morgen – Heute ist ein guter Morgen

Guten Morgen! Ist heute ein guter Morgen? Ja, ein sehr guter Morgen. Warum? Ihr habt meditiert, ihr habt Mantras gesungen, manche haben Pranayama vorher gemacht. Und ihr werdet nachher noch Yogaasanas üben, euch gesund ernähren, an einem wunderschönen spirituellen Kraftort. Das alles…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 15. Juli 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Göttlichen Zustand erlangen durch Meditation

Ich lese einen kurzen Abschnitt aus Swami Sivanandas Buch „Göttliche Erkenntnis“, aus dem Kapitel „Meditation“.

Er schreibt:



„Mit Hilfe der Meditation kannst du Selbsterkenntnis erlangen. Mit Hilfe der Meditation kannst du in den göttlichen Zustand hineinwachsen. Durch die Meditation kannst du…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 1. Februar 2013 um 5:30am — Keine Kommentare

Meditation für Skeptiker – meditiere regelmäßig

Meditation für Skeptiker – meditiere regelmäßig

 

Eine der zentralen Praktiken im Yoga ist die Meditation. Meditation heißt, zur Mitte kommen. Meditation heißt, den Geist zur Ruhe bringen. Meditation heißt, von innen heraus sich bewusst sein, es gibt eine höhere Wirklichkeit, und wir…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 1. Juli 2012 um 5:30am — Keine Kommentare

Was passiert in der Meditation – Schritte der Meditation

Was passiert in der Meditation – Schritte der Meditation

Ich lese etwas aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ von Swami Sivananda, aus dem Kapitel „Meditation“, „Was in der Meditation geschieht“.

„In der Meditation werden im…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 27. Juni 2012 um 5:30am — Keine Kommentare

Konzentration und Meditation – ein Weg zur Befreiung

Ich lese etwas aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ von Swami Sivananda, aus dem Kapitel „Meditation“.

Swami Sivananda schreibt:

„Ein tugendhaftes Leben zu führen, ist nicht ausreichend für die Gottesverwirklichung. Meditation ist unbedingt notwendig. Ein gutes, tugendhaftes Leben bereitet den…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 24. Juni 2012 um 5:30am — Keine Kommentare

Nützliche Hinweise für die Meditation – Dienen gehört dazu

Ich lese aus dem Buch „Göttliche Erkenntnis“ von
 SwamiSivananda, aus dem Kapitel „Meditation“, aus dem Unterabschnitt „Einige nützliche Hinweise“.

„Strenge in der Meditation die Augen nicht an. Strenge das Gehirn nicht an. Kämpfe und ringe nicht mit dem
 Geist. Viele Aspiranten begehen diesen…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 9. Juni 2012 um 5:30am — Keine Kommentare

Pratyahara in der Meditation

„Wenn die Sinne nicht in Kontakt mit den Objekten treten und gleichsam in die Natur des Geistes eingehen, entsteht Pratyahara, Zurückziehen der Sinne.“

Pratyahara ist eine vielschichtige Praxis, die du auf vielfältige Weise praktizieren kannst. Pratyahara in der Meditation ist ein Schritt, um den Geist meditationsbereit zu machen. Klassischerweise, wenn du dich hinsetzt für die Meditation, beginnst du mit Asana. Du setzt dich ruhig hin, machst die Stellung angenehm und fest, lässt die…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 18. März 2012 um 5:30am — Keine Kommentare

Die Meister sind in Gott aufgegangen – BhG X.9

„Der Geist der Weisen und Meditierenden und ihr Leben sind völlig in Mir aufgegangen. Sie erleuchten einander gegenseitig. Sie sprechen immer von Mir und sind zufrieden und froh.“

Krishna beschreibt das Leben vor fortgeschrittenen spirituellen Menschen. Fortgeschrittene spirituelle Menschen geben ihren Geist und ihr Leben ganz Gott hin. Sie erleuchten einander gegenseitig. Sie inspirieren einander gegenseitig. Sie sprechen immer wieder von Gott und sind so zufrieden und froh. Das ist…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 14. März 2012 um 5:30am — 1 Kommentar

Gott ist der Ursprung – BhG X.8

„Ich bin der Ursprung von allem. Aus Mir entwickelt sich alles. In diesem Wissen verehren Mich die Weisen in Meditation.“

Für die Meditation ist das eine schöne Technik. Wenn du meditierst, dann sei dir bewusst, Gott ist der Ursprung von allem, aus Gott entwickelt sich alles. In diesem Wissen verehre Gott. Das ist eine schöne Meditationstechnik. Angenommen, du meditierst, und jetzt denkst du an einen Menschen. Dann sei dir bewusst, Gott ist der Ursprung dieses Menschen. Dann denkst du…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 13. März 2012 um 5:30am — Keine Kommentare

Yoga ist das unvergängliche Brahman – BhG VIII.29

„So endet in den Upanishaden der glorreichen Bhagavad Gita, der Wissenschaft vom Ewigen, der Schrift über Yoga, des Dialogs zwischen Shri Krishna und Arjuna, das 8. Kapitel mit dem Namen: Der Yoga des unvergänglichen Brahman.“

Hier wird beschrieben: Was ist die Bhagavad Gita? Die Bhagavad Gita ist Upanishaden. Sie ist nicht Upanishaden im wörtlichen Sinn, aber so wie die Upanishaden die Essenz der Veden sind, so ist die…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 5. März 2012 um 5:30am — Keine Kommentare

Gott, Dein Wille geschehe – BhG VIII.28

„Über jede Frucht, jeden Ertrag, die, wie es in den Schriften heißt, das Studium der Veden bringen soll, das Ausführen von Opfern, das Üben von Askese und Geschenke, geht der Yogi hinaus, da er dies weiß. Und er gelangt zur höchsten ursprünglichen ersten Wohnstatt, die ohne Anfang und ohne Ende ist.“

Vielleicht fragst du dich, wo jetzt die anderen Verse geblieben sind. Ich habe jetzt nämlich die Verse 23 bis 27 übersprungen. Diese Verse sind etwas mehr astrologisches Wissen, vielleicht…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 4. März 2012 um 5:30am — Keine Kommentare

Stille, eine wunderbare Bewusstseinsübung

Einen Moment Stille. Sitze ganz ruhig und gerade. Werde dir bewusst: Hier sitzt der Körper. Einen Moment lang spüre den Körper von unten bis oben, von vorne bis hinten und links und rechts. Einen Moment spüre den Atem und den Herzschlag. Dann werde dir bewusst: Ich bin das Bewusstsein jenseits des Körpers. Ich bin das Bewusstsein, eins mit dem kosmischen Bewusstsein.

Hari Om Tat Sat

Transkription eines Kurzvortrages von Sukadev Bretz im Anschluss an die…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 18. Februar 2012 um 5:30am — 1 Kommentar

Yogakraft – BhG VIII.9

Bhagavad Gita, 8. Kapitel, 9. Vers

Krishna, der Lehrer, spricht zu Arjuna, dem Schüler:

„Jeder, der über den Allwissenden, der ohne Anfang und Ende ist, den Beherrscher der ganzen Welt, der kleiner ist als ein Atom, der alles erhält, dessen Gestalt nicht wahrnehmbar ist, der strahlt wie die Sonne und jenseits von Düsternis, von Unwissenheit ist, meditiert, zur Stunde des Todes erreicht der Mensch, dessen Geist unerschütterlich und fromm ist, wenn er mit Hilfe der Yogakraft den…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 15. Februar 2012 um 5:30am — Keine Kommentare

Versuche von Herzen, Gott zu spüren – BhG IX.32

„Denn wenn sie bei Mir Zuflucht suchen, werden auch die, die in Sünde geboren wurden, das höchste Ziel erreichen.“

Manche Menschen haben vielleicht noch vom früheren Leben her ein bestimmtes Karma. Und so werden sie vielleicht in diesem Leben erst mal Dinge tun, die sie nachher bereuen. Aber jeder, der dann beginnt, spirituell zu praktizieren, kann zum Höchsten kommen. Die Vergangenheit spielt nicht die große Rolle. Es spielt mehr die Rolle, was du wirklich tust. Daher, egal, was du…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 3. Februar 2012 um 5:30am — Keine Kommentare

Monatliche Archive

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen