mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Juli 2017 Blog-Beiträge (59)

Swarga

Swarga heißt Himmel, Swarga ist die Himmelsregion, Swarga heißt auch himmlisch, Swarga sind auch die Himmelsfreuden. Swarga hat ähnlich wie im Deutschen der Ausdruck „Himmel“ so viele verschiedene Bedeutungen. Du schaust nach oben und was du oben siehst, ist auch der Himmel. Aber Swarga bedeutet auch ein subtiles Gefühl von…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 28. Juli 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Maha Nirvikalpa Samadhi

Maha Nirvikalpa Samadhi



Aus dem Zeitlosen entwickelte sich der Kosmos.

Aus dem Zeit-Raum, die Lichtwelten, aus dem Lichtwelten die Klangwelten, aus den Klangwelten die Welt der Sinneswahrnehmung.



Die Einheit aller Zeiten, woraus sich alles entwickelte ist das Zeitlose.

Aus ihr geht die Dualität hervor, der Zeitraum.

Die dritte Spähre ist zwischen Zeit und Raum, das Licht.

Mit diesem drei Elementen entwickelt sich die kosmische Klangwelt IEAOU und M (wie… Weiterlesen

Hinzugefügt von Karma Ratna am 27. Juli 2017 um 9:00pm — Keine Kommentare

Rückenyoga-Stunde Mittelstufe 90 Minuten

Weiterlesen

Hinzugefügt von Yogastunden am 27. Juli 2017 um 2:00pm — Keine Kommentare

Spruch aus Indien.

Ändere deine Gedanken
und du veränderst die Welt.

Hinzugefügt von Nilakantha am 27. Juli 2017 um 11:20am — Keine Kommentare

Swarga Loka ist die Himmelsebene oder die Himmelswelt, die himmlische Welt

Swarga heißt Himmel, Loka heißt Ebene und Welt. Swarga Loka – Himmelswelt, Himmelsebene. In der indischen Mythologie wird gesprochen von verschiedenen Welten. Es gibt die sieben Welten, es gibt die vierzehn Welten, es gibt die drei Welten und so gibt es unterschiedliche Einteilungen. In der Mythologie…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 27. Juli 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Nirvikalpa Samadhi

Nirvikalpa Samadhi :

1) achtet nicht auf die Atmung, sondern die Energie die den Körper trägt und die Kreislauf-Energie von innen bewegt. (die Atmung hält dich an der Oberfläche und hindert dich daran tiefere sein ebenen zu erlangen)

2) wenn es anfängt kräftig zu vibrieren und zu zittern im Körper, beherrsche dich und halte inne mit aller Kraft dein Körper ruhig, dein Geist entfaltet sich. (Anfänger die eine kundalini Energie erahnen , fangen an rumzuhüpfen, hin und her zu springen,… Weiterlesen

Hinzugefügt von Karma Ratna am 26. Juli 2017 um 7:30am — Keine Kommentare

Swaraj bzw. Swarajya ist ein Sanskrit-Wort und heißt Eigenregierung

Rajya ist Regierung, und Swa heißt selbst, eigen. Swarajya war die indische Unabhängigkeitsbewegung. In der indischen Unabhängigkeitsbewegung ging es ab dem 19. Jahrhundert um Swarajya, das heißt, sich selbst zu regieren. Indien war ja englische Kolonie und seit dem 18. Jahrhundert herrschten die…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 26. Juli 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Swar Loka ist die Himmelsebene

Swar Loka ist die dritte der drei Ebenen im System der drei Lokas, ist auch die dritte der sieben Ebenen im System der sieben Lokas. Die Existenz, das Sein hat verschiedene Ebenen. Die physische Ebene wird genannt, Bhur Loka. Die Astralebene ist Bhuva Loka. Dann gibt es eine himmlische Ebene, das ist Swar Loka, sie wird auch als …

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 25. Juli 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Trennungsschmerz- nicht Loslassen können

Hallo liebe Mitmenschen,
ich habe mich scheiden lassen und kann mich dennoch nicht
emotional von meinem früheren Ehemann lösen.
Gibt es Übungen (mental,Atemübungen/Körperübungen),die
hilfreich sind, um Traurigkeit und nicht Loslassen wollen
zu überwinden?
Danke.
Barbara

Hinzugefügt von Baja am 24. Juli 2017 um 9:35am — 3 Kommentare

Swapna heißt Traum, Swapna heißt Traumschlaf

Swapna ist eine der drei bzw. vier Bewusstseinsebenen. Es gibt Jagrat – Wachzustand, Swapna – Traumzustand, und Sushupti – Tiefschlafzustand. Das sind die drei Ebenen des Bewusstseins im Alltag. Es gibt noch eine vierte, Turiya – das…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 24. Juli 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Swamiji

Swamiji ist die liebevolle Anrede, auch die respektvolle Anrede oder die respekt- und liebevolle Anrede eines Mönches, einer Nonne, eines Gelehrten, einer Gelehrten. Swami ist ursprünglich die Bezeichnung für Herr oder auch Besitzer, Eigentümer. Swami ist aber in der heutigen Zeit hauptsächlich ein…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 23. Juli 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Die Atemmeditation- Yogische Soforthilfe gegen Stress

Um während solcher busy days, an denen aus Zeitmangel vielleicht sogar die Asanas zu kurz kommen, trotzdem den Kopf nicht zu verlieren und bei dir zu bleiben oder auch um deine körperlichen Yogaübungen um eine Technik für den Geist zu ergänzen, möchte ich dir die Atemmeditation besonders and Herz legen.
http://medizinundyoga.at/atemmeditation/

Hinzugefügt von Karuna am 22. Juli 2017 um 4:13pm — Keine Kommentare

Yin-Yoga im Kopf

Ich habe (schon vor einer Weile) in Bad Meinberg bei Yoga Vidya eine spirituelle Hypnose-Ausbildung bei der einzigartigen Suanne Sirringhaus mitgemacht. Whow, es gab viel zu lernen und vor allem aber für uns Teilnehmer viele tiefe persönliche Prozesse, wo sich Körperarbeit, Psychologie und Spiritualität miteinander verwoben haben.

Kern war dabei die Prozess-Arbeit von Arnold Mindell mit der Botschaft: Es gibt einen größeren Geist, der so viel…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Devarani Klenke am 22. Juli 2017 um 3:00pm — Keine Kommentare

Swami – heutzutage der Name, die Bezeichnung, der Titel eines Mönches, einer Nonne

Man sagt z.B. Swami Sivananda, Swami Vishnu-devananda. Mit Swami wird ausgedrückt, dass er ein Mönch ist oder auch eine Swami Nirgunananda, dass sie eine Nonne ist, die eben Sannyas-Gelübde abgelegt hat, das Gelübde der Entsagung.…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 22. Juli 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Swadhyaya heißt Selbststudium, eigenes Studium

Swadhyaya ist einer der fünf Niyamas im Raja Yoga. Swadhyaya steht sowohl für eigenes Studium der Schriften als auch für Selbststudium im Sinne von Introspektion und herausfinden, wer du selbst bist. Swadhyaya, als Sanskrit-Wort, besteht aus zwei Teilen: Swa und Adhyaya. Swa heißt eigen. Adhyaya…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 21. Juli 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Kundalini Yoga Workshop Köln

Weiterlesen

Hinzugefügt von Yogastunden am 20. Juli 2017 um 2:00pm — Keine Kommentare

Wie lebt man glücklich als Weltretter (Karma-Yogi, Bodhisattva)?

Es gibt viele Katastrophen auf der Welt. Die Klimaerwärmung droht mit Klimakatastrophen. Wir werden bald immer mehr Wüsten, Stürme, Überschwemmungen und unter dem Meeresspiel verschwindende Länder erleben. Noch grausamer sind der Hunger und die Armut auf der Welt. Ein Drittel der Weltbevölkerung leidet an unzureichender Ernährung. Die vielen Kriege auf der Welt bringen unermessliches Leid. Ebenso die ausufernden Krankheiten. In Indien breitet sich gerade Aids stark aus. Es fehlt an dem…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Nils Horn am 20. Juli 2017 um 12:31pm — 1 Kommentar

Swadhisthana Chakra

Swadhisthana Chakra – wörtlich: das Eigenpositions-Chakra – ist das zweite der Haupt-Chakras, auch Sexual-Chakra genannt oder auch Sakral-Chakra genannt.





  Swadhisthana Chakraist ein Sanskrit-Wort, es besteht aus Swa und das heißt eigen, Adhisthana, das heißt Position, Ort, Residenz, Wohnstätte, und Chakra heißt Rad.…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 20. Juli 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Swadharma – die eigene Pflicht

Swadharma ist ein Sanskrit-Wort und besteht aus zwei Wörtern: Swa – eigen, Dharma heißt hier Aufgabe und Pflicht. Swadharma ist die eigene Aufgabe, die eigene Pflicht. Es geht darum, herauszufinden, was ist deine eigene Pflicht, was ist deine Aufgabe? Zu unterschiedlichen Zeiten hast du…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 19. Juli 2017 um 5:30am — Keine Kommentare

Swabhava – die eigene Wesensnatur, die Tiefe des Herzens

Swabhava ist ein Sanskrit-Wort und besteht aus zwei Teilen: Swa und Bhava. Swa heißt eigene, und Bhava kann man übersetzen als Natur, als Essenz, auch als tiefes inneres Gefühl. Vielleicht kennst du ja auch die Bhavas im Bhakti Yoga,…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 18. Juli 2017 um 5:30am — 1 Kommentar

Blog-Beiträge nach Tags

Monatliche Archive

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

1999

1970

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen