mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Alle Blog-Beiträge (9,481)

Der Westen als Teil der vedischen Kultur - ein paar kurze Gedanken

Wenn man sich für sein eigenes 'indigenes' Erbe anfängt zu interessieren landet man früher oder später bei der keltisch-germanischen Kultur. Interessant ist dass die höchste Gottheit bei den frühen Stämmen, die später Germanen genannt werden sollen, Tiwaz heisst. Übersetzt heisst Tiwaz (Teiwaz) 'Göttlich', 'Göttlicher', 'Gott' aber auch Himmel. Die nächst verwandte Gottheit findet sich im Baltikum wieder wo die höchste Gottheit im mythologischen Pantheon 'Dievas' ist. Beide Formen, Tiwaz und…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Gardaman am 30. Januar 2018 um 9:00am — 1 Kommentar

Hua Hu Ching - ein lange verschollenes Werk des Daoismus - 3. Sure

3.

Die das Tao verwirklichen wollen sollten alle Dinge umarmen. Alle Dinge zu umarmen bedeutet zuerst das man keinen Zorn oder Widerstand leistet gegen irgend eine Idee oder ein Ding, lebend oder tot, geformt oder formlos.

Akzeptanz ist die wahre Essenz des Tao.

Alle Dinge umarmen heißt weiter das man ich von allen Konzepten befreit von Trennung, weiblich und männlich, selbst und andere, leben und Tod.

Trennung ist ein Widerspruch zur Natur des Dao.

Indem man…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Diamir am 30. Januar 2018 um 8:30am — Keine Kommentare

Vak

Vak heißt Stimme, Sprache und Rede. Vak bedeutet das gleiche wie Vac, über das ich auch schon mal gesprochen habe. Aus Vak kommt dann auch Vak Indriya, das Sprechorgan, und Vaikari, das laute Aussprechen, z.B. Vaikari Japa, das laute Aussprechen eines Mantras. Vak ist auch etwas Heiliges. Für die Inder ist gerade die Sprache von besonderer Bedeutung. In verschiedenen…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 30. Januar 2018 um 5:30am — Keine Kommentare

Disziplin auf dem Weg des Yoga

Disziplin auf dem Weg desYoga ist der unvermeidliche Weg, der auf dem Weg zum Gottbewusstsein beschritten werden muss, der unvermeidliche Preis für die Transformation, die wir suchen. Auf keinen Fall können wir ihm entkommen; Wir, die wir uns zu entziehen versuchen, schaffen es nie; und wir haben zweimal Pech, denn wir zahlen sowieso den Preis, aber verpassen unsere Transformation. Es gibt ein bewusstes mächtiges unveränderliches Gesetz im Universum bei der Arbeit: Wir verwandeln uns nur,…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Balashakti am 29. Januar 2018 um 9:00am — Keine Kommentare

Vamana

Vamana heißt Zwerg. Vamana ist insbesondere eine der großen Inkarnationen von Vishnu. Vishnu hat zehn Haupt-Avatare, die Dasha Avatare. Und Vamana ist einer davon. Der erste der Avatare von Vishnu war Matsya Avatar, Fisch-Avatar. Dann kam Kurma…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 29. Januar 2018 um 5:30am — Keine Kommentare

Vamachara

Vamachara heißt „linkes Verhalten“, es ist der linkshändige Weg, es ist ein Name einer bestimmten Tantra-Tradition. Vamachara ist jetzt etwas, was wir bei Yoga Vidya nicht lehren, um es gleich vorauszuschicken, dennoch ist es durchaus religionsgeschichtlich interessant. Vama heißt „links“, und Achara heißt…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 28. Januar 2018 um 5:30am — Keine Kommentare

Vam

Vam ist das Bija Mantra des Svadhisthana Chakras, Vam ist damit auch das Bija Mantra des Wasserelementes. Wenn du das Wasserelement in dir stärken willst, kannst du das Bija Mantra Vam wiederholen. Es wird tatsächlich in dieser Geschwindigkeit wiederholt: „Vam, Vam, Vam.“ Du kannst dich…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 27. Januar 2018 um 5:30am — Keine Kommentare

Gedanken zum Thema Nackt Yoga

Die Degradierung von Yoga als eine spirituelle Praxis, ein Weg der Selbstfindung und eine Wissenschaft des Lebens in dieser "modernen" Gesellschaft scheint einen Punkt von keiner Rückkehr zu erreichen. Yoga ist Mittel zu einem Ende geworden, und an diesem 'Ende' wirst du Samadhi nicht mehr finden, sondern ganz im Gegenteil - ein Ego-gebundener Geisteszustand, der nach Ruhm und Anerkennung statt nach Zerstreuung von Illusion und einer Suche nach Wahrheit sucht.

Es macht mich traurig,…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Balashakti am 26. Januar 2018 um 9:00am — Keine Kommentare

Die Tagesroutine nach Ayurveda

Eine tägliche Routine ist absolut notwendig, um eine radikale Veränderung in Körper, Geist und Bewusstsein zu bringen. Routine hilft, ein Gleichgewicht in der Verfassung herzustellen. Es reguliert auch die biologische Uhr einer Person, fördert die Verdauung, Absorption und Assimilation und erzeugt Selbstachtung, Disziplin, Frieden, Glück und Langlebigkeit.

1. Früh morgens aufwachen

Es ist gut, aufzuwachen, bevor die Sonne aufgeht, wenn in der Natur liebevolle (sattvische)…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Balashakti am 26. Januar 2018 um 6:45am — Keine Kommentare

Mula Bandha und seine verschiedene Variationen

Weiterlesen

Hinzugefügt von Pranayama am 26. Januar 2018 um 6:30am — Keine Kommentare

Valmiki – derjenige, der aus einem Ameisenhaufen stammt

Valmiki ist der Name eines großen indischen Heiligen, Weisen, Dichters, Poeten, eben des Autors der Ramayana. Valmiki wurde im ersten Teil seines Lebens als Radnaka bezeichnet. Und er lebte eine Weile in einem Valmika, einem Ameisenhügel,…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 26. Januar 2018 um 5:30am — 1 Kommentar

Valmika

Valmika heißt Ameisenhügel. Valmi heißt Ameise, Valmika heißt eigentlich „zur Ameise gehörig“, aber Valmika heißt insbesondere Ameisenhügel. Valmis, die Ameisen, wohnen in einem Ameisenstaat, der letztlich ein Valmika bildet, eben einen Ameisenhügel. Und dann gibt es jemand namens Valmiki, der in einem Ameisenhügel gelebt hat. Wie das passiert ist, darum geht es in…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 25. Januar 2018 um 5:30am — Keine Kommentare

Valmi

Valmi heißt Ameise, Valmi ist die Ameise. Wahrscheinlich kennst du Valmiki und Valmiki kommt von Valmika, Ameisenhügel, „der aus dem Ameisenhügel Stammende“ und Valmi ist eben die Ameise. In manchen der indischen Schriften gibt es Valmi auch als Analogie. Valmi, eine…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 24. Januar 2018 um 5:30am — Keine Kommentare

Mala Beads - 108 Perlen zur Entspannung

In der heutigen Zeit hat Yoga mittlerweile einen festen Platz im Leben vieler Menschen eingenommen. Das Zusammenspiel von körperlicher und geistiger Praxis tut uns gut und stärkt uns für die Anforderungen des Alltags. Eine Komponente, die vielen Menschen im Gegensatz zur physischen Asana-Praxis aber schwer fällt, ist die Sache mit der Meditation.

Ein Hilfsmittel, das in diesem Zusammenhang Abhilfe schaffen oder zumindest unterstützen kann, ist eine sogenannte Mala. Ein Gastartikel von…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Karuna am 23. Januar 2018 um 8:29pm — Keine Kommentare

Valli

Valli ist ein Sanskrit-Wort, das zunächst mal heißt, Schlingpflanze und Ranke. Valli heißt Schlingpflanze und Ranke und bezieht sich auch insbesondere auf die Art und Weise, wie in den Upanishaden Gedankengänge vorgebracht werden. Die Upanishaden als letzter Teil der Veden und Grundlage vom …

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 23. Januar 2018 um 5:30am — Keine Kommentare

Vallabha

Vallabha ist ein Sanskrit-Wort und heißt „ersehnt“, heißt „geliebt“, heißt „Geliebter“ und heißt auch „Liebender“. Vallabha ist natürlich zum einen im Zwischenmenschlichen. Wenn du einen Menschen besonders liebst und er dein Geliebter ist, dann ist es Vallabha. Vallabha findet man auch in der …

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 22. Januar 2018 um 5:30am — Keine Kommentare

Unsere Liebesaffäre mit Krsna ( Gott )

Wir wissen nicht, dass wir ein großes Bedürfnis haben

sich von Gott geliebt zu fühlen und Ihn zu lieben.

Dieses Bedürfnis ist in der romantischen Liebe sublimiert

Das ist eine Form des Götzendienstes.

Ich muss Ihnen nicht sagen, dass 97 Prozent aller populären Lieder Liebeslieder sind. Ein Besucher von einem anderen Planeten würde schließen, dass unsere Religion romantische Liebe ist.

Aber anstatt das wahre Objekt unseres Verlangens zu erkennen, haben wir uns auf…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Balashakti am 21. Januar 2018 um 6:30am — 1 Kommentar

Vaidika – zu den Veden gehörig oder zum Veda gehörig

Vaidika ist ein Sanskrit-Wort, Vaidika ist ein Adjektiv und ein Substantiv. Vaidika als Adjektiv heißt „zum Veda gehörig“. Und manches kann zum Veda gehörig sein, kann also die Eigenschaft haben, Vaidika. Vaidika ist aber auch ein Substantiv und bezeichnet jemanden, der die Veden kennt, der die Veden gelernt…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Sukadev Bretz am 21. Januar 2018 um 5:30am — Keine Kommentare

Bedingungen für die Gegenwart des Heiligen Geistes

Im Christlichen Glauben wird viel vom Heiligen Geist gesprochen.

Ich verstehe darunter eine gewissen Energie, die in einer Gruppe entstehen kann.

Diese Energie ist gekennzeichnet durch Respekt, unbedingte Wahrheit, und eine gewisse Reinheit, Austausch.

Was sind - für mich - Umstände, die die Gegenwart des Heiligen Geistes verhindern?

Lüge

Gewalt

Krankmachende Einflüsse wie unsaubere Luft, Drogenkonsum, allergene Stoffe

Wer hat so eine Erfahrung…

Weiterlesen

Hinzugefügt von Diamir am 20. Januar 2018 um 10:30am — 1 Kommentar

Blog-Beiträge nach Tags

Monatliche Archive

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

1999

1970

© 2018   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen