mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Dass die Vorwärtsbeuge, wenn sie um die 10 Minuten gehalten wird, das Immunsystem stärken soll, habe ich in der YL-Ausbildung gelernt. Warum das aber genau so sein soll, ist mir nicht klar. Was passiert da genau im Körper, das das Immunsystem stärkt?
Danke für Eure Antworten! Om Shanti, Mel

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 831 X ANGESCHAUT

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Hallo Mel, das Darmgekröse hat viele lymphatische Anteile. In der Vorwärtsbeuge mit tiefer Bauchatmung wird es angeregt und somit die Immunantwort des Körpers mobilisiert. Die andere Seite: Viele Menschen ernähren sich alles andere als sattwig. Während der Vorwärtsbeuge wird auch die Verdauung angeregt und somit findet hier eine Reinigung statt. Auch das hilft dem Körper sich gegen Infektionen zu wehren. - das sind die oberflächlichsten Reaktionen im Bereich Anamaya Kosha.
Tiefer gehend sitzt im Abdomenbereich Agni und der Solarplexus. In der Vorwärtsbeuge energetisierst du Beide und mit viel Prana bist du gegen jede Art von Krankheit gut gewappnet.
Beim langen Halten kommst du in meditative Konzentration, was die innere Einstellung in Bezug auf Gesundheit beeinflusst und, mit geradem Rücken öffnest du den Brustkorb - Raum für Atem (Pranaaufnahme) und Herzöffnung.
Hoffe es hilft dir weiter
Liebe Grüße
Ramashakti

Die Vorwärtsbeuge erwärmt relativ stark ohne zu belasten.
Wobei dies eher der Fall ist bei Yogis und Yoginis die recht flexibel sind und vielleicht sogar entspannt den Oberkörper auf die Beine ablegen. Hier kann sich die Wärme gut stauen und Verbindung mit der Entspannung und ruhigen Atmung heilsam wirken. Bei vielen bricht regelrecht der Schweiss aus. (insofern es halbwegs warm im Raum ist)

Bei Yogis und Yoginis die mehr aufrecht sitzen und die aus ihrer Mobilität einfach nicht können, sollten für diesen Effekt die Beine anziehen und so Körperkontakt suchen. Aber Vorsicht wegen dem unteren Rücken, der könnte überstreckt werden.

Ich glaube wenn die Vorwärtsbeuge jedoch mehr so eine Art aufrechte Halteübung oder mit zerren an den Füßen tritt der Effekt nicht so wirklich ein.

Es wird die Vorderseite zusammengeklappt und dadurch eben das Limphsystem, Blutkreislauf gut angeregt. Ist gut wenn der untere Rücken zugedeckt isrt (Shirt sollte nicht hochrutschen)

Kenne einige die die Vorwärtsbeuge Abends zum aufwärmen und geschmeidig werden nutzen.

Wobei ich auch glaube das solche Effekte sich beim Verbund von Asanas (z.B. Yoga Vidya Grundreihe) nicht mehr so ohne weiteres einer Asana zuordnen lassen, da wirken im Feinstofflichen einiges bis hin zu den Metabolen und auch in Wechselwirkung. Damit will ich sagen das auch eine Yoga Sequenz ohne Vorwärtsbeuge gut für das Immunsystem ist.

Liebe Ramashakti, danke für Deine Antwort. Das leuchtet mir ein.
Ich habe jedoch mal irgendwo gelesen, das die Vorwärtsbeuge besonders auf den Kreuzbeinbereich einwirke, wo die T-Helferzellen ins Rückenmark strömen. Soweit ich aber weiß, ist der Sitz dieser T-Helferzellen doch in der Thymusdrüse hinter dem Brustbein?!
Und wie kommt man genau auf diese 10 Minuten Haltezeit? Das ist doch bei jedem Menschen sehr individuell?!

Danke Gleis24! Ja, das sehe ich genau so. Die meisten Teilnehmer, vor allem Anfänger, halten die Vorwärtsbeuge im aufrechten sitzen, oft fast im 90 Grad Winkel ;-) Da geht natürlich die Wirkung auf die Bauchorgane, ausgenommen der tiefen Bauchatmung total verloren.

Hm, die Vorwärtsbeuge wirkt demnach nur für die Immunabwehr, wenn man sich richtig tief reinzieht?
Aber wenn ich mich mit der Schwerkraft sinken lasse, wird doch automatisch alles langgezogen und geöffnet und das Darmgekröse aktiviert und die Verdauung, wie Ramashakti schrieb. Hm, das leuchtet mir ein. Ich werd sie weiter als Immunabwehr-stärkend ansagen -- notfalls ist's auch noch ein Placebo-Effekt. Ich denke aber echt, dass sie energetisiert.
Ok, vielleicht erst nach längerem Halten - dann spürt man auch die energetische Wirkung erst so richtig - allerdings muss ich immer aufpassen, dass mir nach ca. 15 Min. nicht die Beinmuskeln "einschlafen". Dann geh ich lieber raus. lieben Gruß, Garuda
Om Namo Narayanaya

Karma Ratna sagt:

Sorry Yogis .......

Immunsystem und Vorwärtsbeige ist mir ein Rätsel ?

1 ) die Vorwärtsbeige gehört zu den Übungen die nicht so schwer sind, darum wird das Körpersystem endsprechend gestärkt.

2) sucht euch eine körperlich schwere Übung die zu euch passt - was körperlich anstrengend ist . Übungen die mehr von euch abverlangen, das wird euch dementsprechend stärken.

3) es gibt die stehende vorbeuge die ist sehr kraftvoll und stärkt die beine und mit gesteckem rücken ausgeführt wirkt diese noch intensiver,

4) wer die sitzende vorbeuge als immunstärkend empfindet ist wohl ein Anfänger , hat körperliche Probleme oder alters her bedingt.


gruß

karma
Die Vorwärtsbeuge aktiviert die zahlreichen Lymphknoten in den Leisten. Das wirkt immunanregend.
Om Shanti
Gruß von Chamundi

@ Garuda

ich hatte die "Variante" der Vorwärtsbeuge im Sinn die noch ummobile Menschen einnehmen und die mehr dand asana gleicht. Hier auf der Abbildung ist der Rücken ja neutral, jedoch ist selbst das für einige noch nicht möglich. Unter solchen Bedingungen ist die sitzende Vorwärtsbeuge eher verspannend auf Dauer und in dem Zusammenhang meinte ich das mit dem Immunsystem. Da ist es in meinen Augen etwas besser die Beine anzuwinkeln und so den rücken zu entspannen. Vielleicht noch dazu eine decke unter den Popo damit das Becken etwas erhöht und gekippt ist.

Als Dehnübung ist die sitzende Vorwärtsbeuge, in meinen Augen, sehr ungeeignet - außer man ist bereits super-flexibel.

:) Ich denke auch dass du weiterhin dies "für alle ansagen solltest" und nicht im Kurs selektieren. "Immunstärkend ist diese Asana übrigens nur für X, Y und Z und B und A müssen leider echt noch an sich arbeiten." :))

Ok Ratna,
bitte die richtige Anleitung.



Karma Ratna sagt:

Hi Garuda, oh oh oh :)

dann wollen wir mal hier den Fall Vorwärtsbeuge ein für alle mal klären !

Also als erstes müssen wir hier klären um welche Vorwärtsbeuge es sich handelt, sitzende Vorwärtsbeuge, -stehende oder -liegende ;)

Das sollte Mel, gleich korrigieren in der Überschrift , so das das jeder versteht, kannst du das bitte ändern Mel ?

Wer nicht  innerhalb von einer Minute die Wirkung von einer Asana fühlen sollte , von einem, der regelmäßig übt , übt nicht richtig !!!! Nach 15 min wird bestimmt nicht mehr das Bein einschlafen, Garuda. Ich werde dir /euch gern erklären, wie ihr die richtige Vorwärtsbeuge finden, verstehen und begreifen könnt. Und das mit einer kleinen grad Wanderung. 

Wenn man die sitzende Vorwärtsbeuge nicht richtig übt , macht sie krank weil die Energien im Körper blockiert werden , wirkt immun belastend als stärkend. Eure zahlreichen Theorien sind in den Wind geschrieben und scheinen einer glaubens Theorie ( kein Praxis Wissen)  zu folgen.  

(alle anderen mal kurz raushalten, wenn es geht)

Karma 



Garuda sagt:

Hm, die Vorwärtsbeuge wirkt demnach nur für die Immunabwehr, wenn man sich richtig tief reinzieht?
Aber wenn ich mich mit der Schwerkraft sinken lasse, wird doch automatisch alles langgezogen und geöffnet und das Darmgekröse aktiviert und die Verdauung, wie Ramashakti schrieb. Hm, das leuchtet mir ein. Ich werd sie weiter als Immunabwehr-stärkend ansagen -- notfalls ist's auch noch ein Placebo-Effekt. Ich denke aber echt, dass sie energetisiert.
Ok, vielleicht erst nach längerem Halten - dann spürt man auch die energetische Wirkung erst so richtig - allerdings muss ich immer aufpassen, dass mir nach ca. 15 Min. nicht die Beinmuskeln "einschlafen". Dann geh ich lieber raus. lieben Gruß, Garuda
Om Namo Narayanaya

Karma Ratna sagt:

Sorry Yogis .......

Immunsystem und Vorwärtsbeige ist mir ein Rätsel ?

1 ) die Vorwärtsbeige gehört zu den Übungen die nicht so schwer sind, darum wird das Körpersystem endsprechend gestärkt.

2) sucht euch eine körperlich schwere Übung die zu euch passt - was körperlich anstrengend ist . Übungen die mehr von euch abverlangen, das wird euch dementsprechend stärken.

3) es gibt die stehende vorbeuge die ist sehr kraftvoll und stärkt die beine und mit gesteckem rücken ausgeführt wirkt diese noch intensiver,

4) wer die sitzende vorbeuge als immunstärkend empfindet ist wohl ein Anfänger , hat körperliche Probleme oder alters her bedingt.


gruß

karma

Oh, vielen Dank lieber Ratna,
werde ich bald ausprobieren.
Vielen Dank für die exakte Beschreibung.
Frage dich gerne wieder, wenn du dir die Zeit nehmen magst.
Bis demnächst mal wieder,
Garuda

Om Namah Shivaya

Hallo Ratna,

Zitat "...Die Hände ergreifen dann die außenkanten der Füße , weil wenn man die Hände von oben auf die Zehen führt , kugelt sich das Schultergelenk aus und von der seite gegriffen reckt sie sich ein. ( probiert es aus ist ganz einfach)..."

Kannst du das bitte näher erläutern ? Ich kann das überhaupt nicht nachvollziehen.

Gruß

c.

RSS

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen