mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo zusammen
Bin in der 22. Schwangerschaftswoche und leide bereits an der lockeren Symphyse im Becken. Bin selber Yogalehrerin und muss jetzt meine Bewegungen aufs Minimum einschränken, damit die Schmerzen und weitere Auswirkungen (z.B. Riss) nicht schlimmer werden. Gemäss Hebamme und Arzt kann man nicht so viel dagegen tun, ausser so wenig wie möglich bewegen. Die Hormone lockern die Bänder und es drückt immer mehr Gewicht auf das Becken.
Hat jemand Erfahrungen oder Tipps? Leider sind sehr viele Bewegungen wirklich schmerzhaft und ich sollte nicht mal Treppen steigen.
Ein Bauchgurt von Orthophäden ist gerade in Bestellung.
Namaste, Miriam Nalini

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 576 X ANGESCHAUT

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Akupunktur versuchen, alternativ Medizin.

Liebe Miriam, es gibt ein paar Übungen, die helfen. Du kannst dir zusätzlich auch mit der Fußreflexzonen-Massage helfen, indem du den Bereich auf und unterhalb der inneren Fußknöchel mit Daumendruck massierst. Das ist die Zone für die Symphyse. Massiere auch die ganze Innenseite der Ferse bis zum Übergang zur Sohle, dann hast du auch den Iliosakralbereich mit dabei. Überall, wo es beim Massieren weh tut, bist du richtig. Wenn du es nicht selbst machen willst, gehe zu einem Fachmann oder einer Fachfrau. Es wird am Anfang schmerzhaft sein. Belastete Zonen drücken sich meist durch Schmerz aus. Überreize nicht, aber sei auch nicht zu vorsichtig. Ich hoffe, es hilft dir. Liebe Grüße, Bhajan ***

**** 

Vielen dank für die Tipps und Übungen! Miriam

RSS

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen