mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Namaste

Hallo ihr lieben Yogis,
vielleicht könnt ihr mir ja helfen.
Im Dez. 2012 habe ich meine komplette SD entfernt bekommen. Und am grün Donnerstag war ich das letzte mal bei der Vogastd. Es ist jeden Morgen das gleiche, ich zittere am ganzen Körper und habe Gliederschmerzen und diese Antriebslosigkeit noch dazu. In der letzten Yogastd. habe ich bei ALLEN ASANAS gezittert am Körper, sodass ich im Moment leider KEIN YOGA machen kann. Ob die L Thyroxin 75 daran Schuld sind weiß ich nicht oder mein sehr niedriger Calciumwert. Mein HA verschrieb mir Antidepressiva die ich aber noch nicht einnahm aus Angst.
Vielleicht habt ihr ja irgend eine gute yogische Idee die mir weiter hilft. Ich möchte doch nur wieder meine Lebensfreude zurück bekommen.

Für eine Antwort wäre ich sehe sehr dankbar.


om shanti Wuschel

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 559 X ANGESCHAUT

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

mir fällt gerade noch ein am Abend ca. 22.00 Uhr könnte ich sprichwörtlich Bäume ausreißen.


Wuschel sagt:
mir fällt gerade noch ein am Abend ca. 22.00 Uhr könnte ich sprichwörtlich Bäume ausreißen.

Liebe Wuschel....

Eine - vor allem komplette Entfernung der Schilddrüse stellt einen enormen und unwiderruflichenEingriff in das Hormonsystem dar .
Die erkrankte Schilddrüse hat eine psychosomatische - lange - Geschichte.

Geduld und das Üben der inneren Wahrnehmung von körperlichen, seelische/geistigen Reaktionen - und das Überdenken jahrzehntelanger Verhaltens- und Denkweisen sind jetzt angesagt.

Zittern und abendlicher Energieschub deuten auf einen Vata-Überschuß hin - was aus meiner eigenen Erfahrung auch eine natürliche Reaktion des menschlichen Organismus auf die Entfernung der hormonsteuernden Drüse sein kann.
Positive Lebensenergie dringt an die Oberfläche und möchte sich materialisieren.

Antidepressiva verdrängen eher die Chance der inneren Auseinandersetzung mit deiner Erkrankung - stelle dich deinem Leben - in Ruhe - ohne Eile und inneres /äußeres Antreiben.
Nimm dir Zeit - für dich, deine Erkrankungsgeschichte und die Gegenwart. Und für die Wirkung der Schilddrüsenhormone.

Pranayama (vatasenkende Techniken) und Meditation sind hilfreich.
Die Yogastunde - anfangs vielleicht verkürzt - eher am Morgen denn am Abend nehmen ebenfalls.
Spaziergänge in der klärenden und vataausgleichenden Natur eines Parks oder Waldes harmonisieren das vegetative Nervensystem stärken und lenken Prana - positive Lebensenergie in harmonisierende Bahnen.
Die Konsultation eines - mit der Problematik vertrauten,erfahrenen Heilpraktikers/Yogatherapeuten sind - neben der schulmedizinischen Betreuung ebenfalls in Erwägung zu ziehen.

Ich wünsche dir Licht, Kraft und positive Energie

Herzliche Grüße - Om Shanti

Monika Adele Camara

Leitung AFRIKUCO//INSTITUT
Yogalehrerin und Fortbildungsreferentin beim BYV
Dipl.Tanzpädagogin, Erzieherin mit heilpädagogischem Schwerpunkt

AFRIKUCO//INSTITUT
Europäisches Zentrum für Integrierte Tanz&Yogapädagogik
Forum für Afrika-Kunst-Communikation
0911/5819843
camara-artwork@gmx.de
www.afrikucoinstitut.com

Hallo Wuschel,

meine persönlichen Erfahrungen mit meiner Schilddrüse. Bei mir wurde Sie nicht operativ entfernt, sondern durch eine Radio Jod Therapie (hatte einen Morbus Basedow). Mit dem gleichen Ergebnis. Es werden von Deinem und meinem Körper keine Schilddrüsen Hormone mehr auf "natürlichen Weg" produziert und Du bist jetzt erstmal in eine Unterfunktion gerutscht.
Da es bei Dir im Dez. 2012 war und Du jetzt mit L Thyroxin 75 substituierst vermute ich, das es bei Dir noch nicht optimal eingestellt ist.
Diese Hormon Einstellung gehört in die Hände eines Facharztes. Deine Symptome (Muskelzittern, depressive Verstimmungen) kenne ich auch. Und die sind sehr belastend. Bei mir hat es bis zu einem Jahr gedauert, bis die optimale Dosis Schilddrüsen Hormone gefunden wurde. Da Du in FFM wohnst kann ich Dir diese Endokrinologische Praxis empfehlen: Endokrinologische Gemeinschaftspraxis Düsseldorfer Straße 1-7, 60329 Frankfurt am Main elefon: (069) 25 78 68 - 0 Telefax: (069) 23 52 16 empfang@endokrinologen.de
Mit Yoga alleine wird das nicht wieder gut. Deshalb kann ich Dir in diese Richtung nichts empfehlen. Das mit den Schilddrüsen Hormonen per Tablette funktioniert ganz gut. Also bitte Geduld in der Einstellungsphase und Disziplin bei der Einnahme derr L-Tyroxin. Aber das wird Dir der Arzt schon gesagt haben. Das wird wieder. LG Michael

Hallo, ich empfehle dir Soft Yoga Moving im Thermalbad. So daß dich die Wellen begleiten
in der Zitterbewegung deines Körpers und dies auffangen und umschmeicheln. Entsprechend
deiner Herzensöffnung kann sich der Körper mit der Seele und dem Geist aus einem ggf.
Schock befreien.Eine z. b. Meditation mit der Zitter Pappel hilfreich ist & die Elemente des
Windes begleiten dich in die bewegte Stille, zusammen mit den anderen Elementen.
So ist es auch möglich einen yogischen Tanz selbst zu kreieren mit deiner Bewegung.
Die Chakrenklänge innerlich und mit der Stimme helfen auch sehr gut. An Stelle von
Antidepressiva kannst du ausprobieren zur Beruhigung vorübergehend Baldrian hochdosiert
mit Passionsblume, erhältlich im Drogeriemarkt. Abendliches Massieren der Füße ist hilfreich
und weckt kombinert mit der Handmassage, Gesichtsmassage oder auch Ganzkörpermassage
weckt die Lebensgeister. Ich sende dir einen besten Weg in dein Zentrum des Herzens.
Herzlichst Ruth Elisabeth Ananda Kremer aus Bad Neuenahr Kurzentrum. Positive Affirmationen
helfen besten mit Neuprogrammierung in Gute Lebenssätze für deine Lebensfreude:
" Ich bin Lebensfreude ".
Infos zu meiner Person: http://www.energetische-gesundheitspraxis.de

Namaste

Vielen Dank für die Anworten und die wertvollen Anregungen.

Ich war heute morgen nochmals zur Blutabnahme wegen den Werten und bin am Montag zur Sprechstunde beim Hausarzt.

Lg Wuschel

Hallo und einen schönen Abend. Ich empfehle hier ein engergetisches Fengs Shui und eine Bagua Aufstellung mit deinem Krafttier. Infos hierzu sind nur persönlich möglich für die Ebenen des Alpha Chi Feng Shui. Ich sende dir einen schönen Abend als Alpha Chi Feng Shui Praktikerin & IHK Kauffrau der Grundstücks-und Wohnungswirtschaft. Herzlichst aus Bad Neuenahr Ruth Elisabeth Kremer http://www.energetische-gesundheitspraxis.de

Lieber Wuschel,

der Zusammenhang zwischen SD und Stimmung ist bekannt. Ich möhte dich ermuntern keine Antidepressiva vom Ha verschrieben zu nehmen. Meine Erfahrung nach (13 Jahren in der Psychotherapie) heben HÄ öfter nur wenig Feingefühl für das richitge Mittel in der richtige Dosierung.

Wichtiger ist deine SD Hormone ausgleichen (zur Not auch erst Mal medikamentös), dann eine tägliche kurze Yogapraxis zuhause (am besten von einem Yogatherapeut für dich zusammengestellt). Dann die SD Hormone regelmäßig (jede 6 Monate) überprüfen lassen und eventuell die Thyroxin Aufnahme reduzieren.

Yoga soll keine so heftige Körperreaktion auslösen - in so einem akuten Fall gilt nur: Shavasana, Entspannung, Hielreise :-)

yogische Grüße

Mariana

Liebe Mariana,

Vielen Dank für deine Antwort.
Mein HA hat mir gesagt die Hormon Werte stimmen TSH 3.52 gehen sie zum Neurologen. Dieser Arzt sagte nach Messung von Nerven in meinem Kopf wären es doch die Hormone die noch nicht stimmen. Und ich sollte zwei Wochen (OPIPRAMOL50) nehmen. Die Symtome sollten nicht mehr so heftig sein. Aber leider sind sie immer noch sehr schlimm.
Und am 4.7 will der Neurologe mich wieder sehn um zu wissen wie die Tabl. gewirkt haben.

Am 29.08 habe ich nun einen Termin beim Endokrimologen gemacht um einfach noch eine Meinung zu einzuholen.

Om Shanti Wuschel

RSS

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen