mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Om Namah Shivaya!

Ich hatte bereits vor kurzem im Hatha Yoga Forum den folgenden Thread eröffnet ---> Was ist Kundalini Yoga? Fortgeschrittener Hatha Yoga
Ich bin nämlich der Auffassung, dass es keinerlei Rechtfertigung gibt, den Hatha Yoga als Teil des Kundalini Yoga oder Raya Yoga zu sehen.

Dazu hatte ich auf meiner Webseite den längeren Artikel ---> Was ist Kundalini Yoga ? veröffentlicht. Dort habe ich die 4 gängigen Theorien untersucht und m.E. überzeugend widerlegt.

Ich hätte gerne etwas mehr Reasonanz!

Habe ich irgend etwas übersehen, nicht berücksichtigt oder falsch ausgelegt?

Habe ich Recht mit der These, Der von Shiva verkündete Hatha Yoga ist ein eigenständiger Yoga und damit der fünfte klassische Yogaweg!?

Liebe Grüße & OM Shanti Olaf

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 161 X ANGESCHAUT

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Om namah shivaya lieber Olaf,

Die These: "Der von Shiva verkündete Hatha Yoga ist ein eigenständiger Yoga und damit der fünfte klassische Yogaweg"
finde ich okay. Kann man so stehen lassen.
Aber "Ich bin nämlich der Auffassung, dass es keinerlei Rechtfertigung gibt, den Hatha Yoga als Teil des Kundalini Yoga oder Raya Yoga zu sehen." .......hmmm.....man kann es vielleicht nicht direkt als Teil dessen, aber als Instrument bezeichnen. Oder was meinst du?

Om shanti und lichtvolle Grüsse von râmanî

Om Namah Shivaya!

Nein, Hatha Yoga ist die Grundlage und beinhaltet alles, Kundalini Yoga, Kriya Yoga, Tantra Yoga, etc . Das sind dann die Spezialisierungen im Rahmen des Hatha Yoga! Der Begriff Kundalini Yoga wurde deshalb geprägt, weil in den Hatha Vidya Schriften ständig über Kundalini geschrieben wird.

Nennt mir eine Technik, die nicht schon von Shiva bereits an Parvati bzw. Matsyendra im Rahmen der Hatha Vidya Unterweisungen damals gelehrt worden wäre.

Om Shanti Olaf

Ich finde dass Hatha - yoga von Shiva - doch dem wissenschaflichem Weg oder Raja- Yoga Weg unterliegt . Durch viele Techniken untersucht man seine eigene Psyche , geistige und Psychische Ressourcen , die unberührt unter der Oberfläche des Bewußtseins ruhen . der Weg ist praxissorientiert deshalb auch verschiedene Techniken beinhaltet , unter anderem solche , die schon bei dem Vorschritt der Erweiterung des Bewußtseins in die andere Abzweige des Yoga - wie Kundalini, hinführen können .Aber , Kundalini kann man auch als die vierte Stufe des Raja - Yoga sehen . Weil , nach der Vertiefung in der Praxiss , oder nach der Untersuchung der Lebensenergie , oder mit anderem Wort - Kundalini , (also, das alles im Grunde genommen - Pranayama ist) , geht es weiter zu der 5 stufe des Radja - Yoga , zu Pratyahara , oder Entfernung vom Körperlichen , zurücknehmen der Sinne. Ist nicht einfach...Oder? Deshalb ist Hatha nicht eigenständiger fünfte Yogaweg , sondern nur etwas mehr Körperorientiert , bleibt auf der Körperlichen Ebene )) , weil wir in Kali -Yuga Zeitalter leben))

Om Namah Shivaya!

In den Raya Yoga Sutras sind gerade mal 3 Verse über Asana drin - hiervon gibt es 8,4 Millionen. Die Pranayamas unterscheiden sich von den Hatha Yoga Pranayamas. Auch redet Patanjali nicht über Kundalini. Hatha Yoga hat einen komplett anderen Ansatz, der zum Ziel führt, kann somit nicht Bestandteil des Raya Yoga sein. Außerdem liegt dem Raya Yoga nach Patanjali eine andere Philosophie zu Grunde! Es gibt nicht einen Hinweis darauf, dass Patanjali der Shiva Yoga als System bekannt war.

Aus den genannten Gründen kann Hatha Yoga nicht die dritte und vierte Stufe des Raya Yoga sein. Das sieht übrigens Sukadev genauso oder ähnlich!

Hatha Yoga bleibt eben nicht auf körperlicher Ebene. Wo hast Du denn das her? Die 20. Kriya nach der Kundalini Tantra Sadhana von Swami Satyananda Saraswati ist Dhyana. Die 76 Kriyas sollen bereits von Shiva gelehrt worden sein. Das alles steht aber schon weitgehend in meinem Aufsatz drin.

Om Shanti Olaf

On Shanti ! Lieber Olaf ,
Ja , ich sehe Hatha auch nicht unbedingt als nur dritte Stufe des raja yoga . Aber auch nicht als fünfter klassische Weg , sondern der modernisierte , an unsere Zeit angepasste ,immer noch vierte klassische yoga Weg , der praktischen Untersuchung eigenes Geistes und Psyche .
Weil . Sehen wir die Wege nicht als Konzepte , die von einem , oder anderem Guru vorgeschlagen worden waren , sondern als einzige Möglichkeit jeden einzelnen Menschen sich entsprechend seiner eigener Persönlichen Neigungen entwickeln zu können , dann ist das eindeutig Die yoga Wege unterscheiden sich von einander eher nicht durch Techniken , sondern dadurch, dass jeder Mensch kann sich nur entsprechend seiner eigener Persönlichen Neigungen , oder ,entsprechend seiner Natur entwickeln .
Dein Aufsatz finde auch sehr interessant , hat mich zu vielen Gedanken angeregt .
Danke dir . Liebe Grüsse .
Radhika.
Olaf sagt:

Om Namah Shivaya!

In den Raya Yoga Sutras sind gerade mal 3 Verse über Asana drin - hiervon gibt es 8,4 Millionen. Die Pranayamas unterscheiden sich von den Hatha Yoga Pranayamas. Auch redet Patanjali nicht über Kundalini. Hatha Yoga hat einen komplett anderen Ansatz, der zum Ziel führt, kann somit nicht Bestandteil des Raya Yoga sein. Außerdem liegt dem Raya Yoga nach Patanjali eine andere Philosophie zu Grunde! Es gibt nicht einen Hinweis darauf, dass Patanjali der Shiva Yoga als System bekannt war.

Aus den genannten Gründen kann Hatha Yoga nicht die dritte und vierte Stufe des Raya Yoga sein. Das sieht übrigens Sukadev genauso oder ähnlich!

Hatha Yoga bleibt eben nicht auf körperlicher Ebene. Wo hast Du denn das her? Die 20. Kriya nach der Kundalini Tantra Sadhana von Swami Satyananda Saraswati ist Dhyana. Die 76 Kriyas sollen bereits von Shiva gelehrt worden sein. Das alles steht aber schon weitgehend in meinem Aufsatz drin.

Om Shanti Olaf

Om Namah Shivaya liebe TatJana Radhika!

Was kann denn klassischer sein, als sein als ein von Shiva verkündeter unfassender Yoga und in der Guru Parampara so ehrwürdige Namen wie Adinatha, Matsyendranatha, Gorakshanatha, Achambhenatha, Chauranginatha, Gajakantharnatha, Santoshnatha, Satyanatha und Udayanatha?

Du schreibst: -... "sondern der modernisierte , an unsere Zeit angepasste ,immer noch vierte klassische yoga Weg , der praktischen Untersuchung eigenes Geistes und Psyche". Immer noch Raja Yoga?

1. Hatha Yoga untersucht nach meinem Wissensstand eher weniger Greist und Psyche.
2. Kaula Tantra (linkshändig) ist dann eine Abteilung des Raja Yoga ???
3. Sextechniken im modernen Raja Yoga ???
4. Yamas und Niyamas von Stufe 1 und 2 holen und in der Wichtigkeit herabsetzten?
5. Raja Yoga basiert auf der Sankhya Yoga Philosophie. Hatha Yoga lehrt Tantra oder die Lehre der Siddhas.

Hatha Yoga kann somit nicht die Modernisierung des Raja Yoga sein. Das würden die Raja Yogis, die immer noch nach den Sutras praktizieren, mit Sicherheit auch nicht wollen.

Ich sehe keinen Grund, den klassischen Raja Yoga zu demontieren oder zu modernisieren!

Om Shanti Olaf

RSS

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen