mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Wieder mal eine neue friedensbringende Gesundheits-Studie und sogar bei RTL.
Das lässt wieder weiter hoffen :-)
Auch eine Antwort für viele Übergewichtige...

Om Shanti Satyadevi

04.06.12
Ernährung, Gesundheit, Milchfette, StudieNeue Studie zeigt auf: Zu viele Milchfette können großen Schaden anrichten
Die Fettqualität beeinflusst unseren Schlaf, Fitness und unser Gehirn
Zu viel tierisches Fett in der Nahrung führt zu einer verlangsamten Gehirnaktivität. Dies sind neue Ergebnisse einer Studie der Medizinischen Universitätsklinik Tübingen. Versuche an Labormäusen ergaben, dass eine erhöhte Aufnahme von Milchfett ihre Blutzuckerwerte drastisch ansteigen ließen und auf Grund dessen zu verminderter Gehirnaktivität führten. Milchfette finden sich vor allem in Produkten wie Milch, Joghurt, Quark und Käse.

Neben den Schäden für das Gehirn konnten die Forscher zudem feststellen, dass die Fette Auswirkung auf den Bewegungsdrang haben und zu einem geänderten Schlafverhalten führen können. Bettina Witsch, Ernährungsberaterin: „Es konnte nachgewiesen werden, dass die in der tierischen Milch zum größten Teil enthaltenen gesättigten Fettsäuren der Grund dafür sind, dass Gehirnaktivitäten reduziert und das Schlafverhalten verändert werden können.“

Studie: Industriefette ändern das Verhalten
Aggressiv durch fettes Essen
Studie: Industriefette ändern das Verhalten
Die Alternativen zu Milchprodukten
Von Margarine bis zur Mandelmilch
Die Alternativen zu Milchprodukten
Milch-Test: Wenig Kuh, dafür ganz viel bäh!
Das taugt der Milchersatz
Milch-Test: Wenig Kuh, dafür ganz viel bäh!
Darum fleischlos!
Es spricht sehr viel für fleischlose Ernährung
Darum fleischlos!
Auch das Sättigungsgefühl wird beeinflusst
Auch die Forscher der Medizinischen Universitätsklinik Tübingen kamen zu dem Ergebnis, dass die Folgen des Verzehrs von zu viel Michfetten mit dem hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren im Milchfett zusammenhängen. Eine Forscherin, die an der Studie beteiligt war, erklärt: „Diese (in der Studie untersuchten, Anmerkung der Redaktion) übergewichtigen Mäuse zeigen ein reduziertes Bewegungsverhalten, eine Beeinträchtigung der Gehirnaktivität und ein verändertes Schlafmuster. Dahingegen führen ungesättigte Fettsäuren zu keinen Veränderungen im Blutzuckerprofil, obwohl auch diese Mäuse übergewichtig sind. Sie bleiben dennoch körperlich aktiv und haben keinen gestörten Schlaf".

Auch weitere Studien, wie eine dreimonatige Untersuchung mit Menschen, wiesen ähnliche Effekte nach. Die Teilnehmer einer Studie aßen Joghurt, welcher mit Milchfett oder Rapsöl angereichert war. Zwar konnten keine Veränderungen im Körpergewicht oder beim Blutzucker, ähnlich wie bei den Labormäusen, nachgewiesen werden, dennoch war die Gehirnaktivität bei den Teilnehmern, die vermehrt gesättigte Fettsäuren gegessen hatten, reduziert. Vor allem betroffen waren davon die Gehirnregionen, die für das Sättigungsgefühl, das Gedächtnis und das Bewegungsverhalten verantwortlich sind. Die Ernährungsberaterin Bettina Witsch kennt auch dieses Problem: „Gesättigte Fette verschlechtern im Gehirn die Insulinwirkung. Das Signal ,ich bin satt oder ich habe keinen Hunger‘ wird unterdrückt.“

Also Vorsicht! Nicht immer gilt der alte Werbespruch: Milch macht müde Männer munter. Wer seinen Milchkonsum verringern will, sollte auf Sojamilch umsteigen. Diese enthält vor allem ungesättigte Fettsäuren und weder Cholesterin noch Laktose. Dennoch ist hier zu beachten, dass Sojaprodukte ein hohes allergenes Potential bieten und somit mit Vorsicht verzehrt werden sollten.

Julia Rosicki (mit Material von: dpa/Uniklinik Tübingen)

Lies mehr über Zu viele Milchfette verlangsamen die Gehirnaktivität - RTL.de bei www.rtl.de

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 1905 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Ist "Ernaehrungstechnologie" eigentlich schon ein Studienfach? So laesst sich allerhand Gegenteiliges finden so z.B.

Drei Studien der: Pedro Nieto, s.l. über die wohltuende Wirkung die der Genuß diese einzigartiges Produktes auf die Gesundheit ausübt.

Lipidstoffwechsel: Aktuelle Studien ergaben, dass die Mittelmeerdiät (dieta mediterránea) die Risikofaktoren für Herz- und Kreislaufbeschwerden vermindern; man untersucht auch mit großem Interesse welche Wirkung sie auf den Lipidstoffwechsel, den Verzehr von einigen Fettypen und antioxidativen Substanzen hat.

Der Gesamtanteil an ungesättigten Fettsäuren im Fett von luftgetrockneten iberischen Schinken aus Eichelmast liegt bei über 75%, was diese Fette nicht nur zu den fürs Herz gesündesten von allen bekannten tierischen Fetten, sondern teils auch gesünder als einige Fette vegetarischer Herkunft macht!

Iberischer Schinken enthält Proteine und die Vitamine B1, B6, B12 und Fohlensäure, welche eine vorteilhafte Wirkung auf das Nervensystem und auf die Gehirnleistung aufweisen. Gleichzeitig ist der Iberische Schinken reich an Vitamin E, ein wichtiges Antioxidans, und Spurenelementen wie Kupfer, unverzichtbar für Knochen und Knorpeln, Kalzium, Eisen, Magnesium, Phosphor und Selen, letzteres wichtig bei der Verlangsamung der Alterungsprozesse.

Antioxidative Substanzen: Der iberische Schinken aus Eichelmast ist eines der herkömmlichsten Nahrungsmittel der Mittelmeerdiät und hat einen Einfluß auf die Oxidationswirkung, denn er verringert die oxidativen Substanzen und erhöht jene die eine antioxidative Wirkung haben.

Kardiovaskuläre Risiken: Der iberische Schinken aus Eichelmast, der nach traditionellen Methoden verarbeitet und gereift wird, ist reich an Ölsäuren und eines der berühmtesten Bestandteile der Mittelmeerdiät. Diese beugt Herz- und Kreislaufbeschwerden vor. Wir haben untersucht welche Wirkung sie auf den Lipidstoffwechsel und die oxidativen und antioxidativen Substanzen hat, wenn man 120 g Fleischprotein durch 120 g iberischen Schinken ersetzt. Die Studie wurde mit einer homogenen Bevölkerungsgruppe durchgeführt, um so das Risiko von kardiovaskulären Störungen zu bestimmen.

Das groesste Problem so sagt Nuff: "..sind und bleiben immer noch die Menschen selbst, da aber mit Ausnahme einiger Insekten, Bakterien, Viren und Sporen; keine Kuh, kein Elefant, Tiger, Leopard, Loewe, Hyaene, Hai, Wal, Hering, Schildkroete, Delphin, Schaf, Ameise, Kakkerlake, Eintagsfliege, Adler, Tuabe, Kondor, Albatross, Boa, Kobra, Wasserbueffel, Hahn oder Ziege auf die Idee kommen wuerde gegen uns vorzugehen, was logisch gesehen und rational gedacht, wirklich sinnvoll und dringendst notwendig waere um sich selbst ihre Art und ihren Heimatplaneten zu retten, darf sich die gesamte Menschheit eigentlich tag-taeglich beglueckwuenschen das die in grosser Ueberzahl vorhandenen anderen Spezies uns einigermassen gut gesinnt sind, danken sollten wir ihnen, das wir hier mit ihnen all das teilen duerfen!"

"Nuff" hat so seine ur-eigenen, manchmal recht schrill anmutende Sicht-wie Lebensweisen, er lebt mediterran... muss er deswegen grundlegend falsch liegen, wenn er seinen Molkereiproduktekonsum mit Serrano-Schinken, frischen, wildgewachsenen Tomaten, Paprika, Fenchel, Mangold, Feigen, Pfirsichen, Kraeutern und Rotwein (Polyphenole, Procyanidine) als Kontraindikation begegnet?

- ॐ -

*

___/\___

----------<>----------

Das entspringt der Miskonzeption "Indien=Heilig" warum sollte gerade dort, irgendwas grundsaetzlich anders sein?

Sind hier in D. auch nicht alle von Geburt aus grundsaetzlich Nazis - oder?

Ach, ja und meine Frage: was koennen diese Klagen ueber empfundene "Misstaende", hier und Heute aendern?

Wie kann Mensch Samsara aendern?

Das ist das naivste Statement was ich in dem Zusammenhang bisher vor die Augen bekommen habe - als waere die Welt so enfach gestrickt!

"Wenn man keine Milch zu sich nimmt, gibt es auch keine Milchindustrie. Wenn es die Milchindustrie nicht gibt, gibt es auch keine Kühe."

"Wenn man kein Auto faehrt, gibt es keine Auto's mehr und alle Strassen werden verschwinden!"

"Wenn ich keine Hamburger kaufe, gibt es keinen Rinderzucht mehr!"

"Wenn ich keinen Schinken esse werden keine Schweine mehr gequaelt!"

Wenn ich keine Eier esse, kein Gefluegel, kein Fisch verzehre, keine Federbetten nutze, kein Leder trage, yo - dann wird die Welt mit einem Schlag wieder in den Zustand vor Adam und Eva versetzt- ganz sicher!

...."sicher" bin ich mir bei der Form der Miskonzeption nicht so ganz... vielleicht bin ich auch nur ein "Zweifler"...

Laesst sich daraus schliessen: "es ist eben alles so wie es ist, daran gibt s nicht zu ruetteln!"?

Ohne dabei wertend, die Messlatte anzulegen, wenige, von den vielen, vielen Menschen mit denen ich bisher auf unzaehligen Reisen in ferne Laender, in der Heimat und Nachbarschaft, die Ehre hatte zusammen zu treffen, waren irgendwie grundsaetzlich aggressiv, oder fuegten bewusst den sie umgebenden Wesen Leid zu!

Oft sind es gar Ueberlebenszwaenge..der Drang nach mehr, nach besseren Lebensumstaenden, wir in unserer "Leitkultur" mit den prall gefuellten Taschen haben die Zeit uns die "Musse" zu nehmen ueber all diese "Untaten" nach zudenken und boeseArtikel zu schreiben, als waeren wir die Lehrmeister des Planeten, als waeren wir frei von Schuld...wer aber in einem Dorf im brasilianische Urwald, oder irgendwo in Asien in krasser Armut aufwaechst.. der hat selten die Chance zu waehlen... der "frisst" das was auf den Boden faellt oder greifbar ist...die haben gar keinen Chance darueber nachzudenken, die die daraus fette Profite schoepfen, laden sich, ebenfalls in Ignoranz verstrickt, boeses Karma auf...

Vieles von dem geschieht in der Umnachtung von Unwissenheit und der daraus resultierenden menschlichen Ignoranz, die uebrigens durch den Koerper (Zwerg-Daemon - apasmara purusha), auf dem Nataraj tanzend dargestellt wird, sympolisiert!

Der Daemon haelt eine Kobra - Sinnbild fuer Egoismus, eine der 4 Handhaltungen Nataraj's symbolisiert "habe keine Angst", die kleine Trommel "Damaru", die wie ein Stundenglass geformt ist, erinnert an siva & sakti, die beiden Prinzipien, die sich hier vereinigt finden.. so ist aus der Symbolik dieser einzigen Darstellung, allerhand zu diesem und vielen anderen Themen, mit aehnlicher "Dramatik", heraus zu lesen!

"गुरु ब्रह्म गुरु विष्णु गुरु देवो महीश्वर गुरु सक्षतः परंब्रह्म तस्मै श्री गुरवे नमह"

- Om Guru Brahma, Guru Vishnu, Guru Devo Maheshwara. Guru Sakshath Parambrahma, Tasmai Shri Gurave Namaha -

Zugegeben, etwas weit gefasst - "Der Ochs war frueher VOR den Karren gespannt, Heute sitzt er hinter dem Steuer!"

Es gibt soviel scheinbar "lebensbedrohliche" Dinge...wie Laktose, Molkereiprodukte, gequaelte Kuehe... es gibt aber auch Menschen die gar keine Wahl haben, die fern von Uebergewicht und all den UNS bekannten Zivilisationskrankheiten dahin vegetieren, fuer die sind (z.B.) "Abfall und Plastikmuell fressende Kuehe" eher die Norm... und Soja-Mandel oder Reismilch eher Luxusgueter!

Ich habe den Eindruck das die Informationsflut viele dieser "Krisen" ausloest und das eigentliche Problem ganz woanders, naemlich ganz und gar bei uns selbst liegt, wie wir was aufnehmen, verarbeiten und dann darauf reagieren.

Yo, Soya und Monsanto nicht zu vergessen, wer weiss schon was der naechste "Skandal" aufdeckt?

Als ich in den Siebzigern einen "Bio-Bauernhof" betrieb, wollten sich die Kleinbauern kaputt lachen!

Fuer die war "Bio" eigentlich die Norm, NUR war mit "Bio" damals nicht der "Tisch zu decken".. denn es gab Anforderungen der Verbraucher, die wollten fleckfreies Obst, makellose Eier und andere landwirtschaftliche Produkte, der "Onkel" von der Genossenschaft hatte da "Loesungen im Taeschchen" und da biss sich die Katze in den Schwanz.... die "Loesungen" waren durchweg von Bayer und Hoechst etc. und der allmaechtige Gesetzgeber, der "Staat", samt seinen Lobby-Buetteln, die, die das zuliessen und erlaubten!

Dann gab es irgendwann einen Milchozean, einen Butterberg, ein Weinmeer....und Heute werden auf Agrarflaechen Kraftstoffe fuer Auto-mobile, die oefter im Stau stehen und immer mehr Umweltschaeden verursachen, verstaerkt angebaut... und so geht der Song weiter!

Damals schon gab es Skandale wo Demeter Bauern, wegen der Nachfrage und des weit hoeheren Gewinns, Getreide hinzu kauften und normales Getreide mit der Demeter Produktion mischten...und, und, und... okay gestehe ein das macht aus gesaettigten noch lange keine ungesaettigten Fettsaeuren .. nur wer weiss schon ob die Fruechte fuer das BIO-Olivenoel nicht im Einzugsbereich von Kernkraftwerken gediehen sind und aus welcher Ecke die Sonneblumenkern, die Mandeln oder Sesamsamen wirklich stammen...

Der Horror kann ganz gewaltige Ausmasse annehmen und gewisse Zonen unseres Lebensgefuehls beeintraechtigen, ich habe jahrelang Molkereiprodukte verzehrt und fuehl mich eigentlich ganz wohl und auch geistig recht fit, habe noch mit 57 erfolgreich eine Yoga-Lehrer Ausbildung durchgezogen und bin Heute fast 59 und "fit wie Lumpi", nicht auszudenken wenn ich keine Bremsung meiner Hirnaktivitaeten unbewusst vorgenommen haette...was dann wohl geschen waere...

Um dem Ganzen noch eins drauf zu setzen: Das in "kulinarischen Kreisen" so beliebte "Kobe-Steak"stammt von Rindern die ganz besondere Obhut geniessen, die werden mit Sake massiert und, und, und - wie pervers ist das denn?

hari bhol!

Genau. Die Milch ist aus der Ausbeutung von Tieren auch. Einer der gesündesten Menschen wo ich je erlebt habe, war kein Freund von Milch und Joghurt. Deshalb bin ich kritisch.

Oh wer hätte das gedacht! Ich habe schon immer ungern auf Milch verzichtet... :(

Milch ist Nahrung für Tierkinder!

Liebe und Licht Jyoti

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen