mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Hallo, ich habe gerade nach dem aufstehen wieder ein beengendes Gefühl in der Brust gehabt. Ein mulmiges Gefühl, wie eine Art Leere. Das hat meine Stimmung sofort gedrückt. Es waren wahrscheinlich auch negative Gefühle vorher im Kopf da, habe diese aber nicht bewusst wahr genommen.
Kann mir jemand einen Tipp geben was ich in dieser Situation machen kann?
Das Gefühl beobachten ( Was mich aber wie ich finde mehr damit identifiziert und nur noch mehr rein zieht ) oder einfach was anderes machen um mich ab zu lenken?
Vielen Dank!

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 234 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Lieber tec1978,

ein beengendes Gefühl in der Brust, kann viele Ursachen haben. Um eine mögliche Erkrankung auszuschließen, würde ich dir unbedingt empfehlen dich erstmal von einem Arzt untersuchen zu lassen.

Om Shanti und liebe Grüße, Chandra Devi

Es wäre schon gut zu wissen, woher das Gefühl kam: aus einer vorangegangenen Situation, einem Traum, Angst vor irgendetwas ?

Aber selbst, wenn du nicht weißt bzw. herausbekommst, woher dieses Gefühl kam, gibt es eine Methode, die in solchen Situationen hilft: EFT

EFT ist eine Klopfakupressur, die Angst, Stress und Blockaden löst, in dem man auf bsetimmte Punkte auf den Meridianen leicht klopft.

Hier in einem Video erklärt:



Chandra Devi sagt:

Lieber tec1978,

ein beengendes Gefühl in der Brust, kann viele Ursachen haben. Um eine mögliche Erkrankung auszuschließen, würde ich dir unbedingt empfehlen dich erstmal von einem Arzt untersuchen zu lassen.

Om Shanti und liebe Grüße, Chandra Devi


Hallo bei mir ist die Angst vor anderen Menschen bzw keine richtige Angst sondern mehr ein angespanntes Gefühl ( Ich habe eine soziale Phobie ). Also ich fühle mich dann angespannt und versuche alles perfekt zu machen um überhaupt keine Angriffsfläche zu bieten. Ich habe zusätzlich noch eine Angst vor dem Erröten ( Erythrophobie ), was mich noch mehr zum Perfektionismus treibt.
Erkrankungen habe ich keine. Ich bin gesund.


Ursula sagt:

Es wäre schon gut zu wissen, woher das Gefühl kam: aus einer vorangegangenen Situation, einem Traum, Angst vor irgendetwas ?

Aber selbst, wenn du nicht weißt bzw. herausbekommst, woher dieses Gefühl kam, gibt es eine Methode, die in solchen Situationen hilft: EFT

EFT ist eine Klopfakupressur, die Angst, Stress und Blockaden löst, in dem man auf bsetimmte Punkte auf den Meridianen leicht klopft.

Hier in einem Video erklärt:

Hallo, das Problem ist, dass ich nicht genau weiß was dieses Gefühl ausgelöst hat, da es direkt nach dem aufwachen da war. Und bei dieser Klopf Technik soll man ja die Ursache des Gefühls kennen so wie ich das verstanden habe,

Ich habe dieses Video ausgesucht, weil ich erst mal kein besseres gefunden habe, es ist also vielleicht nicht die allerbeste Erklärung für EFT, aber ganz brauchbar.

Für EFT muss man die Ursache der Gefühle nicht unbedingt kennen, man kann einfach das Gefühl beklopfen. Am besten funktioniert es sogar, wenn man sich nicht erst an das Gefühl erinnern muss und es durch die Erinnerung an die Situation hervorrufen muss, sondern genau dann, wenn man gerade das Gefühl hat.

Dann braucht man beim Klopfen auch keine große Beschreibung, es reicht, dieses Gefühl, das ich gerade habe, das ich gerade spüre, zu beklopfen. Ich klopfe also alle Punkte ab, während ich dieses Gefühl spüre. Man könnte auch an jedem Punkt sagen: "Dieses Gefühl, das ich gerade habe." oder "Dieses beängstigende Gefühl." Das reicht vollkommen aus.

Aha ok :)

Also widmet man sich diesem Gefühl sozusagen hin und schenkt ihm Beachtung?

Dem Gefühl Beachtung schenken klingt eher wie beim Bodyscan. Ich würde sagen, du spürst in das Gefühl hinein während du klopfst. Denn genau das Gefühl, dass im Moment unangenehm ist, soll ja durch das Klopfen auf den Meridianen unterbrochen werden. Wenn man dabei an etwas anderes denken würde und so vielleicht sogar etwas anderes fühlen würde, würde ja dann dieses Gefühl unterbrochen. das wäre also nicht hilfreich.

Hier habe ich nochmal bessere Infos für dich:EFT-Info

Dort in der EFT-Akakdemie bei Gabriele und Robert Rother habe ich auch EFT gelernt. Auf dieser Seite findest du eigentlich viele Infos zu EFT. Dort ist auch die Originaltechnik beschrieben, denn mittlerweile wandeln es viele ab und verkaufen es dann als ihre eigene Technik.

Hier noch ein längeres Video, 42 Minuten, da ist alles unter der Bezeichnung MET, ist aber das Gleiche wie EFT, beschrieben, mit einem Eindrucksvollen Beispiel, wie es und dass es funktioniert:

Ich danke dir liebe Ursula!

Liebe tech1978,
ich empfehle Dir auch mal die Yoga-Therapie auszuprobieren, da kann man dann in Einzelsitzungen noch intensiver auf Dein Problem eingehen.

Ich hatte auch damals mit vielen Ängsten zu tun gehabt und bin zum Yoga über die Yogatherapie gekommen mit dem Ergebnis, das ich alles auflösen konnte. Sicherlich merke ich hin und wieder noch gewisse Tendenzen (Samskaras), aber ich kann jetzt nur noch darüber lächeln und schwupp sind sie wieder weg.

Wo wohnst Du denn - PLZ?

Liebe Grüße

Liebe tec1978,

ich habe hier ein Seminar mit dem Titel Soforthilfe bei Panikattacken gefunden, vielleicht ist das ja was für dich ?!

Hast du inzwischen mal EFT ausprobiert ?

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen