mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

hallo,

dieses jahr hat mich ein gedanke immer wieder begleitet, den ich jetzt gerne mit euch teilen möchte:

jedes jahr werden in deutschland 45 millionen männliche hühnerküken am ersten tag ihres
lebens vergast und geschreddert.
wieso? weil die männlichen küken nicht so schnell fleisch ansetzen wie weibliche - das ist der grund!
45 millionen, am ersten tag ihres lebens...
immer wenn ich daran denke bin ich fassungslos und entsetzt!!

wass ist mit dem recht dieser tiere auf leben?
was mag in den menschen vorgehen, die diese grausame tat zu verantworten haben?
was geht in den menschen vor, die diese taten tun?
was geht in dem bauern vor, der hühner züchtet und solche taten in kauf nimmt?

was geht in dem verbraucher vor, der nur an möglichst billigem hühnerfleisch interessiert ist?

ist ihre seele nicht krank? und was ist mit dem system des geld regiert die welt - ist es nicht auch krank???

was denkt ihr und was ist zu tun?

hans-joachim

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 203 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Svasti hans-joachim.
Die, welche damit zu schaffe haben, haben keine Gespür für die Grausamkeit dessen, sonst würden sie es nicht tun, und sind so Überlagert das es ihnen nichts ausmacht. Geld regiert nicht die Welt, das sieht nur Oberflächlich so gesehen aus. Was ist zu tun; nichts essen was mit dem Tatbestand auch nur annähernd zu tun haben könnte.

hallo D.
wer regiert denn sonst die welt wenn nicht das geld?
hans-joachim

Der Wunsch nach Glück und der Tod.


hans-joachim sagt:

hallo D.
wer regiert denn sonst die welt wenn nicht das geld?
hans-joachim

hallo D.
kannst du das mit dem "tod" noch genauer erklären???
hans-joachim

Jaya mata Kali -

hans-joachim sagt:

hallo D.
kannst du das mit dem "tod" noch genauer erklären???
hans-joachim

hallo Diamir,
danke für das bild. schreibe bitte doch noch mal ein paar worte dazu!
hans-joachim

Ganz einfach, jeder muss Sterben, das wissen wir Menschen, aber wir sind Meister im verdrängen und dennoch kommt am Schluss ( Zeitspanne ) der Tod, und was dann übrigbleibt ist das, was wir yama nennen, Zügelung und ethische Leitlinie oder Disziplin, yama König der Unterwelt und Tod.

Diamir sagt:

Jaya mata Kali -

hans-joachim sagt:

hallo D.
kannst du das mit dem "tod" noch genauer erklären???
hans-joachim

Der D. Jahnke hat das schon sehr gut ausgedrückt.

Angeblich sind wir Deutschen ein Volk das den Tod mehr verdrängt als andere Kulturen.

Und natürlich ist das Töten von Küken grausam. Das selektieren nach Geschlecht geschieht auch mit anderen Tieren.

Doch niemand kann sich der Energie der Kali entziehen.

Um noch eine Frage, die oben gestellt wird zu beantworten:

Die Seele kann nicht krank werden. Der Körper kann krank werden. Das Ego kann krank werden.

Doch die Seele ist unsterblich und sucht und erschafft Erfahrungen.

Es könnte noch lange dauern bis alle Menschen Vegetarier sind. Doch wir arbeiten daran.

Jaya mata Kali - Eduard







hans-joachim sagt:

hallo Diamir,
danke für das bild. schreibe bitte doch noch mal ein paar worte dazu!
hans-joachim

hallo ihr beiden,
das der bevorstehende tod oft verdrängt wird - stimmt sicher! ich habe einige jahre sterbebegleitung gemacht und weiß daher um das sterben und den tod!
eine frage die mich immer wieder beschäftigt ist, wie kann ich im bewusstsein des irgendwann kommenden todes so mein leben gestalten, das ich zum schluß meines lebens sagen kann: ich habe gelebt!!!

wie gestaltet ihr euer leben im angesicht des todes? das interessiert mich sehr!

hans-joachim
P.S. ich glaube schon das die seele erkranken kann und auch geheilt werden kann!

Lebe dein Leben so das du glücklich bist! Das du dir das erfühlst was dich glücklich macht, was du schon alles immer mal machen wolltest.
Ich kann dir sagen das ich an den Tod nicht denke, es macht mir immer traurig zu wissen das ich gehen werde und die die ich liebe irgendwann mal gehen werden.

Sehr gute Frage: Das was Dir / Uns am Ende bleibt - wenn der Tod kommt, sind die Momente wo Du wahrlich Geliebt hast !

hans-joachim sagt:

hallo ihr beiden,
das der bevorstehende tod oft verdrängt wird - stimmt sicher! ich habe einige jahre sterbebegleitung gemacht und weiß daher um das sterben und den tod!
eine frage die mich immer wieder beschäftigt ist, wie kann ich im bewusstsein des irgendwann kommenden todes so mein leben gestalten, das ich zum schluß meines lebens sagen kann: ich habe gelebt!!!

wie gestaltet ihr euer leben im angesicht des todes? das interessiert mich sehr!

hans-joachim
P.S. ich glaube schon das die seele erkranken kann und auch geheilt werden kann!

hallo Dada,
ja das mit dem glück stimmt sicher - ich mache gerade andere neue erfahrungen:
gestern stand ich am wohnzimmerfenster und sah eine amsel die auf dem geländer meines balkons landete. sie bewegte den kopf hin und her und ich sah sie wirklich, bis sie sekunden später wieder weg flog. heute nun machte ich einen spaziergang durch den schnee und sah, das an vielen bäumen am stamm nur ein schmaler streifen von oben bis unten mit schnee bedeckt war.
beide ereignisse habe ich w i r k l i c h gesehen. ich weiß nicht ob es dafür einen begriff gibt, aber es lässt mich ratlos und aber auch glücklich zurück! und ich möchte mehr w i r k l i c h sehen!!!!
hans-joachim

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

© 2017   Impressum | Yoga Vidya   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen