mein.yoga-vidya.de - Yoga Forum und Community

Das Yoga Forum für Ayurveda, Yoga, Meditation und Spirituelles Leben

Grüß euch!

Seit dreieinhalb Monaten quäle ich mich mit diesem Problem rum. Ich war bei vielen verschiedenen Ärzten gewesen. Beim HNO-Arzt, Lungenfacharzt, Hausarzt, Magen-Darm-Arzt, Radiologen und bei zwei verschiedenen Allgemeinmedizinern. Keiner von denen konnte eine organsiche Ursache feststellen. Wobei jedoch ich beim Hausarzt und Radiologen zuletzt im Januar dieses Jahres war. Mein Husten begann aber Anfang Juni.
Ich habe auch über 2 Monate auf kalte Speisen und Getränke verzichtet und viele Arzneien gegen Husten genommen. Doch es half alles nichts.
Ich bin einfach nur ratlos.

Gruß

DIESER BEITRAG WURDE BISLANG: 2796 X ANGESCHAUT

Hierauf antworten

Antworten auf diese Diskussion im Yoga Forum

Lieber Dhyana,

was hat sich verändert? Wohnort? Arbeit? Kleidung? Ernährung? Pflanzen? Elektrogeräte? ...

Namaste, Frieden, Licht und Liebe

Yogi108
Hari Om

Lieber Dhyana,

versuch bitte, Dich daran zu erinnern was im Mai, bzw. kurz bevor der Husten kam, passiert ist.
Stress mit einer Person? Renovierungsarbeiten in der Wohnung (allergische Reaktion auf einen Baustoff z. B.)

Frag Deine Bronchien, warum sie so gereizt sind. Mach ich bei solchen Sachen meditativ. Da kommen oft verrückte Dinge dabei raus, aber das Wehwehchen löst sich langsam...
Irgendwie bellen wir ja und motzen wenn wir husten. Frag Dich selber ganz ehrlich obs da was gibt auf was Du sauer bist. Nur so ne Idee ;)

Alles Liebe und gute Besserung
Sabine
Hallo an alle!

Nein, bei mir hat sich nichts geändert. Ich habe mich schon oft gefragt woran das liegen könnte. Es ist aber nie was einschneidendes in meinem Leben passiert. Auch nichts besonderes im Mai oder Juni. Ich verstehe das nicht.
Was das seelische bzw. psychische angeht:
Beim Homöopahten war ich auch übrigens. Globuli musste ich einnehmen. Doch auch das hat nicht gewirkt.
Ich habe früher ein stressiges und belastendes Leben geführt, jedoch war es nicht so sehr gravierend. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Ursache im seelischen Bereich liegt.

Vor zwei oder drei Jahren hatte ich das Gleiche Problem. Der Husten dauerte mindestens zwei Monate an, erst dann ging er langsam weg.

Viele Grüße
Hallo Dhyana,

ich würde dir gerne empfehlen einen Aufenthalt im Yoga Vidya Ashram. Aber auch 20 - 40 Min. Wechselatmung, um so länger um so besser wenn du dabei entspannt bleiben kannst. Davor ganz wichtig mindestens 3 Runden Kapalabati.
Gut wäre auch 3 x am Tag den Gorilla zu praktizieren. Und noch ein Rezept von Swami Vishnu-devananda von Sukadev, eine Woche mit Karottensaft (möglichst frisch) zu fasten.

Gebet ist immer heilend, auch Herz öffnen ist gut. Und wenn es geht den Husten zulassen und annehmen.

Viele Om Tryambakam

Viele Grüße
Rafaela
Lieber Dhyana,

ich empfehle Dir zu einem Ayurveda Arzt zu gehen.

Versuch mal mindestens 1 Woche lang weit weg zu vereisen (z.B. Meeresluft, Wald, Berge, Natur) und verändere so viel wie es geht: Kleidung, Zahnpasta, Ernährung, Rhythmus, ... einfach alles.

Namaste, Frieden, Licht und Liebe

Yogi108
Om hare namasté
Lies mal die Beipackzettel aller Deiner Medikamente. Vielleicht wird dort irgendwo "Reizhusten" als Nebenwirkung aufgeführt.
Es gibt auch die Möglichkeit, daß ein Pfropfen verhärteter Ohrenschmalz auf entsprechende Rezeptoren im Gehörgang drückt. Das muß der HNO-Arzt nochmal untersuchen (beidseitig).
Gute Besserung!
Namaste ,

die Ursache von Husten kann auch an einer kritischen Partnerschaft oder am Job liegen ?

so nach dem Motto :... " .Du kannst mir oder ihr könnt mir Alle was Husten "

Liebe Grüße Peter :-)
Liebe Dhayana,

ich hatte das gleich Problem, und möchte dier empfehlen, dein Kehlchakra überprüfen hzu lassen ob es offen ist.
Wenn nicht, dann laß es dir von einer Person deines Vertrauen und vorallem von jemanden der es kann reinigen und wieder öffnen, sowie versiegeln. Bei mir hat es sofort geholfen. Gute Besserung und Om Shanti Jagademba
Namaste!
Vielen dank für eure Antworten.
Medikamente nehme ich schon seit anderthalb Monaten nicht mehr. Dass mein Husten psychische Ursachen haben könnte wäre zwar nicht unmöglich, halte ich jedoch für unwahrscheinlich. Ich habe keine gravierenden Probleme in irgendeinem Lebensbereich.

Derzeit versuche ich meinen Husten mit "echtem" Honig zu lösen. Ich habe oft gehört, dass es helfen soll.

Ein Esoteriker der etwas ähnliches wie Reiki praktiziert hat, meinte, dass ich gegen meinen husten nicht ankämpfen sollte und es einfach akzeptieren soll. Denn je mehr ich dagegen ankämpfe umso stärker wird es. Der Husten soll angeblich ein Heilungsprozess, quasi eine natürliche Reaktion meines Geistes sein.
Ich selbst weiß allerdings nicht, was ich davon halten soll.

Viele Grüße
Hallo Luise,
wie kann ich überprüfen lassen, ob mit meinem Kehlchakra alles in Ordnung ist? Wer macht so etwas?

PS: Bin übrigens nicht dem weiblichen Geschlecht zugeordnet.

LG
ja denke auch dass das gute wäre wenn möglich ans Meer zu fahren.

Versuch mal mindestens 1 Woche lang weit weg zu vereisen (z.B. Meeresluft, Wald, Berge, Natur) und verändere so viel wie es geht: Kleidung, Zahnpasta, Ernährung, Rhythmus, ... einfach alles.

Namaste, Frieden, Licht und Liebe

Yogi108
eine Mischung aus Thymian und Oregano in ganz leicht kochendem Wasser im geschlossenen Raum aufstellen könnte die Symtome lindern. Aber weiter nach den Ursachen forschen

Antworte auf diese Diskussion im Yoga Forum

RSS

Tägliche Inspirationen

Yoga Vidya Blog

© 2018   Impressum | Datenschutz | AGB's | Yoga Vidya |   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen